Vanuatu

Vanuatu - ein klassisches Südsee-Paradies

Vanuatu – ein klassisches Südsee-Paradies.

Vanuatu – klingt wie ein exotischer Cocktail, ist aber ein traumhafter Inselstaat im Südpazifik. Die 82 teils unbewohnten Inseln erstrecken sich auf rund 1.300 km und gehören der Gruppe der Neuen Hebriden an. Die gesamte Landfläche von Vanuatu beträgt 12.199 km², die größte Insel ist mit 3.955 km² Espiritu Santo, gefolgt von den Inseln Malakula (2.041 km²), Efate (899 km²), Erromango (888 km²) und Tanna (561 km²). Vanuatu hat rund 276.000 Einwohner, etwa 50.000 Menschen leben in der Hauptstadt Port Vila auf Efate.

Der Archipel von Vanuatu besticht mit tropischem Regenwald, weißen Sandstränden und aktiven Vulkanen – gleich zwei der aktivsten Vulkane der Erde sind auf dem Inselstaat zu finden. Zudem laden die hübsche Hauptstadt Port Vila und die idyllischen Inseldörfer ein, die Kultur der größtenteils hier lebenden Melanesier kennenzulernen.

Sowohl abwechslungsreich als auch atemberaubend ist die Landschaft von Vanuatu, die zerklüfteten Gipfel und die steinigen Ebenen zeigen den vulkanischen Ursprung der Inseln. Insgesamt neun aktive Vulkane befinden sich in dem Inselstaat, darunter zwei der aktivsten Vulkane weltweit, der Mount Garat auf Gaua sowie der Yasur auf Tanna. Der höchste Punkt des Südsee-Staates ist der Berg Tabwemasana (1.879 m) auf der Insel Espiritu Santo. Die nördlichen Inseln von Vanuatu bestehen größtenteils aus tropischem Regenwald, mehr als 70 Prozent der Landfläche sind bewaldet und an den Küsten befinden sich feuchte Mangrovenwälder. Auf den niederschlagsarmen südlichen Inseln Vanuatus gehören überwiegend Savannen und Trockenwälder zum Landschaftsbild.

Dank der vielfältigen Natur gibt es auf Vanuatu eine artenreiche Tierwelt – viele Vögel und Reptilien sind hier heimisch, dazu zählen Fledermäuse, Seevögel, Papageien, der bedrohte Malau, Geckos und die Pazifische Boa. Aber auch Seekühe wie der Dugong oder der vielerorts schon ausgestorbene Palmendieb leben auf Vanuatu. Bei Letzterem handelt es sich um eine riesige Krabbe, die auf Palme klettert, um Kokosnüsse zu ernten. Die farbenfrohe Unterwasserwelt beherbergt neben wunderschönen Korallen eine Vielzahl an exotischen Meeresbewohnern wie Clownfische und Anemonen sowie auch giftige Exemplare wie den Steinfisch oder die Kegelschnecke.

Das Klima auf Vanuatu ist tropisch-feucht, es herrschen ganzjährig milde Temperaturen. Die trockenste Zeit mit geringen Niederschlägen und angenehmen Temperaturen ist von Mai bis Oktober, in den restlichen Monaten steigt das Thermometer auf 30°C oder mehr und es kann häufiger regnen. Das Inselparadies in der Südsee ist das ganze Jahr über eine Reise wert, mit wenig Regen und milden Temperaturen ist die beste Reisezeit für Vanuatu von Mai bis Oktober.

Vanuatu ist ein Urlaubsparadies für Sonnenhungrige und Badenixen: Die herrlichen Strände, einsamen Buchten und traumhaften Lagunen gleichem dem Paradies auf Erden –Eton Beach auf Efate und Champagne Beach auf Espiritu Santo sind nur zwei der vielen Traumstrände des Archipels. An aufregenden Tauchspots wie Anchor Reef warten alte Schiffwracks, geheimnisvolle Höhlen und bunte Korallen darauf erkundet zu werden – Begegnungen mit Clownfischen, Krokodilfischen und Fledermausfischen sind ein besonderes Erlebnis. Die Inseln von Vanuatu beherbergen eine tropische Vegetation und beeindruckende Vulkanlandschaften: Während sich in den dichten Regenwäldern herrliche Lagunen und Wasserfälle wie die Mele Waterfalls auf der Hauptinsel Efate verstecken, sind die Berge und Vulkane ein El Dorado für Wander- und Trekkingtouren. Eine geführte Tour zum Krater ist ein unvergessliches Abenteuer – einige der Vulkane sind bis heute aktiv und können jederzeit Lava spucken. Vanuatu gehört mit über 100 verschiedenen Sprachen und Dialekten zu den kulturreichsten Ländern der Welt. In den Dörfern der über 80 Inseln leben unterschiedliche Stämme wie die Lapita mit ihren verschiedenen Bräuchen und Traditionen. Es lohnt sich, die kleinen Dörfer, in denen es häufig weder Strom noch Wasser gibt und in denen der Tauschhandel noch heute existiert, zu besuchen. Das Mangaas, der ehemalige Residenzort des Stammeshäuptlings, die Fels Cave, eine Höhle mit Felsmalereien sowie die Insel Eretoka, auf der Roi Mata beerdigt wurde, sind als Chief Roi Mata’s Domain eine Welterbestätte der UNESCO. In der Hauptstadt Port Vila befindet sich zudem das Nationalmuseum, das einen spannenden Einblick in die Kulturvielfalt von Vanuatu gibt. Beim Inselhopping auf Vanuatu mit dem Flugzeug oder Boot können Abenteurer und Entdecker die ganze Schönheit der einzelnen Inseln kennen und lieben lernen.

Vanuatu ist ein traumhafter Inselstaat in der Südsee, auf dem die glücklichsten Menschen der Welt leben sollen. Allein das ist ein guter Grund, das Paradies mit den wunderschönen Stränden, der tropischen Natur und den teils aktiven Vulkanen einmal selbst zu besuchen.

 

Die Provinzen Vanuatus

MalampaMalampa
PenamaPenama
SanmaSanma
ShefaShefa
TafeaTafea
TorbaTorba

Feiertage

1. Januar
Neujahr
21. Februar
Vater Lini Tag
5. März
Customs Chief's Day
März/April
Ostern
1. Mai
Tag der Arbeit
Mai
Christi Himmelfahrt
24. Juli
Kindertag
30. Juli
Unabhängigkeitstag
15. August
Mariä Himmelfahrt
5. Oktober
Tag der Verfassung
29. November
Tag der Einheit
25. Dezember
Weihnachten
26. Dezember
Familientag

Beliebte Reiseziele

Port VilaPort Vila