Usbekistan: Ein Geheimtipp für Individualurlauber

Usbekistan taucht wahrlich nicht häufig in den Reiseangeboten auf. Doch 2020 könnte sich das orientalische Land zu einem echten Trendziel mausern. Warum? Das erfahren Sie hier.

Registan in Samarkand

Der Registan ist das Herzstück Samarkands.

Touristischer Geheimtipp in Zentralasien

Der Binnenstaat südlich von Russland und westlich von China erinnert mit seinen prachtvollen Moscheen, Palästen und Mausoleen an den Zauber von 1.001 Nacht. Das mittelasiatische Land hat sich seine Ursprünglichkeit bewahrt und gerade das macht es für Kulturliebhaber und Naturfreunde so interessant.

Gleich vier Städte Usbekistans wurden wegen ihres reichen kulturellen und historischen Erbes zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Durch Samarkand, Buchara, Shahrisabz und Chiwa zieht sich auch die berühmte Seidenstraße, die sich ihren Weg von China nach Mitteleuropa ebnet. Die islamisch geprägten Städte versprühen mit ihren jahrhundertealten Gotteshäusern und engen Gassen ein ganz besonderes Flair, das den Reisenden in die Welt des Orients eintauchen lässt. Auf eines der größten Schmuckstücke von Usbekistan treffen Sie in der Welterbestätte Samarkand, wo sich der Registan mit den prachtvollen Medresen befindet.

Mit ihrer modernen Architektur und den Wolkenkratzern bildet Taschkent, die Hauptstadt von Usbekistan, einen interessanten Kontrast zu den anderen geschichtsträchtigen Orten des Landes.

Aber nicht nur kulturell ist Usbekistan von einer unheimlichen Vielfalt gezeichnet. Auch landschaftlich ist das Land sehr facettenreich. Ein Must-see sind vor allem die Kyzylkum Wüste, das Chimgan Gebirge mit dem Ugam-Chatkal Nationalpark und das Hissargebirge, wo sich der höchste Berg des Landes befindet.

Nicht zuletzt ist Usbekistan wegen seiner Kulinarik eine Reise wert. In Zentralasien ist die usbekische Küche mit ihren würzigen Speisen sehr begehrt. Besonders die gefüllten Teigtaschen und Reisgerichte mit Rind- oder Lammfleisch gehören hier zu den beliebtesten Speisen, die für ein echtes Geschmackserlebnis sorgen.

Einreise nach Usbekistan – kein Visum erforderlich

Um den Tourismus in Usbekistan anzukurbeln, setzt die Regierung viele Hebel in Bewegung. Ein reformiertes Steuersystem mit gleichzeitig niedrigeren Abgaben sowie die Privatisierung von Unternehmen sind Beispiele hierfür. Hinzu kommt, dass seit 2019 Reisende aus rund 50 Ländern visumfrei nach Usbekistan reisen können, darunter auch Deutsche.

 

Keywords: ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.