Türkei beschließt Bettensteuer für Hotelgäste

Das türkische Parlament hat eine Bettensteuer für Hotelgäste beschlossen. Dem Beispiel anderer Länder folgende dürfte sich der zu bezahlende Betrag nach der Hotelkategorie richten.

Handtücher im Hotel

Hotelübernachtungen in der Türkei werden teurer.

So teuer ist die Bettensteuer in der Türkei

In Griechenland, Spanien, den Malediven oder auch den Vereinigten Arabischen Emiraten gibt es sie bereits – die Bettensteuer. Nun will die Türkei nachziehen, allerdings ist noch nicht klar, wann die neue Touristenabgabe eingeführt werden soll. Auch die Höhe der Bettensteuer steht noch aus, wenngleich türkische Medien von folgenden Staffelungen berichten.

Demnach richtet sich die Höhe der Bettensteuer in der Türkei nach der Hotelkategorie. Am teuersten trifft es luxuriöse 5-Sterne-Hotels mit 18 Lira – umgerechnet ca. 2,80 Euro pro Tag und Gast. 12 Lira sind für 4-Sterne-Hotels vorgesehen, was etwa 1,90 Euro entspricht. In 3-Sterne-Hotels sind es nochmal 50 Cent weniger. Ein Pauschalbetrag von 6 Lira bzw. 0,95 Euro werden in Hotels mit einem oder zwei Sternen zusätzlich in Rechnung gestellt.

Kinder unter 12 Jahren sollen von der Bettensteuer ausgenommen sein. Ob sich die Steuer auf den Tourismus in der Türkei auswirken wird, bleibt abzuwarten.

 

Keywords: , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.