Rauchen im Urlaub – Regelungen in verschiedenen Ländern und Regionen

Raucher haben es wahrlich nicht leicht. Zigaretten und Tabak werden immer teurer und ständig gibt es neue Rauchverbotsgesetze, die Anhängern des Glimmstängels das Leben schwer machen. Auch im Urlaub darf man vielerorts nicht einfach gemütlich eine schmauchen. Eine mögliche Alternative ist die E-Zigarette, denn deren Gebrauch unterliegt in vielen beliebten Urlaubsländern noch nicht solchen strengen Gesetzen. Dennoch gibt es beim Dampfen im Urlaub ebenso wie beim Rauchen einiges zu beachten. Unser Artikel gibt einen Überblick über das Rauchen im Urlaub und die Regelungen diesbezüglich in verschiedenen Ländern und Regionen.

E-Zigarette

Mit der E-Zigarette in den Urlaub – wo das Dampfen erlaubt ist.

Rauchen im Urlaub – mit Einschränkungen möglich

Spanien

Im beliebten Reiseland Spanien herrscht eines der strengsten Nichtraucherschutzgesetze Europas. Letzte Rückzugsorte für Raucher sind hier die meist vorhandenen Raucherzimmer in den Hotels, ansonsten ist das Qualmen in der gesamten Öffentlichkeit stark eingeschränkt. In öffentlichen Gebäuden, sowie oftmals sogar in unmittelbarer Nähe davon, und in öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Rauchen streng untersagt. Dasselbe gilt für gastronomische Betriebe; allenfalls dürfen Raucher noch in streng begrenzten Bereichen auf der Terrasse dem Tabakgenuss frönen. Verstöße gegen die Verbote werden mit satten Geldstrafen geahndet.

Auf der zu Spanien gehörenden Lieblingsinsel der Deutschen Mallorca und auf anderen Baleareninseln sieht es nicht anders aus. Auf Mallorca gilt sogar an immer mehr Stränden ein Rauchverbot. Wer an einem Strand raucht , wo dies noch nicht untersagt ist, sollte sich hüten, die Zigarettenkippe achtlos wegzuwerfen. Dafür werden Strafen von bis zu 200 Euro verhängt. Auch in den Wald oder auf die Straße dürfen keine Kippen geworfen werden.

Griechenland

Lange Zeit galt das Land der Götter als ein raucherfreundliches Reiseziel. Ende 2019 wurden die Gesetze jedoch deutlich verschärft. So ist das Qualmen in allen öffentlichen Gebäuden, in Parks und auf Spielplätzen verboten. Im Auto in Gesellschaft eines unter zwölf Jahre alten Kindes zu rauchen, wird sogar als Straftat geahndet. Dennoch können sich Raucher an touristischen Hotspots am Mittelmeer noch einigermaßen wohlfühlen. In den Hotels gibt es meist Raucherbereiche und im Freien, wo man sich hier ohnehin überwiegend aufhält, finden sich immer schnell gemütliche Plätzchen zum Rauchen.

Österreich

Lange war das Rauchen in den österreichischen Kaffeehäusern noch gestattet, jetzt gehört auch das der Vergangenheit an. Offiziell gilt im Nachbarland nun ein komplettes Rauchverbot in der Gastronomie, allerdings bieten viele Lokale noch abgetrennte Raucherzimmer an. In öffentlichen Verkehrsmitteln und Gebäuden ist das Rauchen ebenfalls untersagt. In Hotels gibt es Raucherzimmer.

Niederlande

Auf öffentlichen Plätzen, in Verkehrsmitteln sowie in Cafés und Restaurants darf nicht geraucht werden. Auch in den berühmten Coffeeshops ist das Rauchen von Tabak untersagt; der Konsum von Cannabisprodukten ist jedoch gestattet.

Frankreich

Im Frankreich Urlaub ist das Rauchen an den meisten öffentlichen Orten verboten, sofern diese überdacht oder geschlossen sind. In allen öffentlichen Einrichtungen und Verkehrsmitteln sowie in immer mehr städtischen Parks muss ebenfalls auf den Glimmstängel verzichtet werden. In Hotels oder gastronomischen Betrieben kann man in speziellen Raucherräumen jedoch nach wie vor rauchen.

Italien

Relativ moderat ist der Umgang mit Rauchern in Italien. In allen öffentlichen Gebäuden und Lokalen ist das Rauchen zwar schon lange untersagt, aber auf vielen öffentlichen Plätzen gibt es gesonderte Raucherbereiche. Allerdings sind die Regelungen regional unterschiedlich, also sollte man immer nach eventuellen Verbotsschildern Ausschau halten.

Thailand

Thailand ist alles andere als raucherfreundlich. Kurz gesagt sollte man hier in allen öffentlichen Gebäuden und an den Stränden auf das Rauchen verzichten, um empfindliche Strafen zu vermeiden. Auch das Wegwerfen von Zigarettenkippen wird hart sanktioniert. Der Konsum von E-Zigaretten ist in Thailand sogar illegal.

Malediven

Die paradiesische Inselgruppe im Indischen Ozean ist auch hinsichtlich des Rauchens ein attraktives Reiseziel. Zwar gilt ein Rauchverbot für öffentliche Einrichtungen, Parks und gastronomische Betriebe, aber in den Resorts darf man auf der Terrasse oder auf dem Balkon gemütlich rauchen. Zigarettenkippen achtlos wegschmeißen sollte man aber auch auf den Malediven nicht, denn dann drohen empfindliche Strafen.

USA

In der Heimat des Marlboro-Cowboys darf man sicher noch ungeniert rauchen? Mitnichten. Der bundesweit geltende „Smoking ban“ untersagt das Rauchen auf öffentlichen Plätzen und in gastronomischen Betrieben. Davon abgesehen fallen die Rauchverbotsgesetze von Bundesstaat zu Bundesstaat sehr verschieden aus. Während man in Kalifornien besser überall in der Öffentlichkeit und an den Stränden auf den Glimmstängel verzichtet, kann man in Wüstenstaaten wie Utah und Arizona vielerorts problemlos rauchen. Auch in Florida sind die Regelungen etwas lockerer – sogar in kleineren Bars ist das Rauchen hier noch gestattet.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.