Neuer Trend: Kreuzfahrtschiffe mit Freizeitpark

Hat man sich noch vor gar nicht allzu langer Zeit seine Kreuzfahrtreise nach der Reiseroute ausgesucht, könnte es bald anders sein. Denn einige Reedereien bieten auf ihren Schiffen Attraktionen à la Freizeitpark an. Möglich, dass einige Urlauber sich dann eher nach dem größeren Fun-Faktor bei ihrer Reiseentscheidung leiten lassen.

Deck Kreuzfahrtschiff

Außer Wasserrutschen gibt es auf Kreuzfahrtschiffen bald auch Achterbahnen, Gokartbahnen und vieles mehr.

Die Achterbahn auf dem Kreuzfahrtschiff: Die Reedereien Carnival Cruises und Dream Cruises bauen eine Achterbahn auf ihre neuen Kreuzfahrtschiffe, die im Jahr 2020 in See stechen sollen. Die Reederei Carnival Cruises kündigt an, dass die “Mardi Gras“ über eine rund 244 Meter lange Achterbahn verfügen wird, die die Passagiere mit bis zu 64 Kilometern pro Stunde um das Schiff „fliegen“ lässt. Auch die neuen Global Class-Dampfer der asiatischen Reederei Dream Cruises sollen ihren bis zu 10.000 Passagieren eine Achterbahnfahrt ermöglichen.

Gokart fahren auf der Norwegian Cruise Line: Die Reederei aus Norwegen setzt auf das Gokart und hat damit Erfolg. Bereits zwei Schiffe wurden mit einer Gokartbahn ausgestattet. Als erstes kam die “Joy“ und danach die “Norwegian Bliss“, die im vergangenen Jahr erstmals in See stach und sogar eine Gokartbahn über zwei Decks besitzt. In diesem Jahr soll nun das dritte Action-Schiff der Reederei folgen. Ab April wird die “Norwegian Encore“ mit der größten Gokartbahn an Bord ablegen. Die Passagiere können dann auf 335 Metern durch enge Kurven rasen. Darüber hinaus haben Passagiere die Möglichkeit, eine Runde Lasertag zu spielen oder im Wasserpark durch Rutschen mit Doppelloopings zu flitzen.

Trampolinpark und Skyride bei Royal Caribbean: Das neue Schiff “Carnival Panorama“ der norwegischen Reederei bekommt den ersten Trampolinpark auf See. Auf knapp 300 Quadratmetern können sich die Passagiere beim Springen so richtig auspowern. Dieses dritte Schiff der Vista-Klasse bietet seinen Gästen darüber hinaus noch einen Hochseilgarten und einen Skyride.

 

Keywords: ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.