Neue Weinstraße in Tunesien soll Tourismus ankurbeln

Tunesien hat eine lange Weintradition – nur kaum einer weiß es. Und das soll sich jetzt mit der ersten Weinstraße in Tunesien ändern.

Weintrauben

Der Weinanbau in Tunesien ist den Wenigsten bekannt. Das soll sich mit der neuen Weinstraße ändern.

Wenn man an Urlaub in Tunesien denkt, fallen einem sofort Bilder von großen Hotelketten mit schönen Poollandschaften und ebenso schönen Sandstränden ein. Oft geht es für den Pauschalurlauber vom Frühstücksbuffet direkt an einen der hoteleigenen Pools oder Strand. Tunesien hat seinen Touristen jedoch viel mehr zu bieten. Wein zum Beispiel. Das findet jedenfalls Frau Dr. Boutheina Gharbi, die Kultur und Denkmalschutz studiert hat. Gemeinsam mit einer Freundin startete sie vor wenigen Jahren die Vision “Iter Vitis Magon“, was so viel bedeutet, wie “Eine Weinstraße für Tunesien“. Inzwischen ist aus der Vision Wirklichkeit geworden und Tunesien hat seine erste Weinstraße. Übrigens die erste in einem islamischen Land.

Die Geschichte des tunesischen Weins

Der Schriftsteller Mago hat einst vor 2.300 Jahren in der antiken Stadt Karthago eine Enzyklopädie über die tunesische Landwirtschaft und den Weinanbau verfasst. Nach der Zerstörung Karthagos blieb das Wissen Magos glücklicherweise erhalten und wurde sowohl ins Griechische als auch ins Lateinische übersetzt. Mithilfe von Mago und dem Wein soll nun der Tourismus in Tunesien wieder angekurbelt werden. Ziel ist es dabei, die Geschichte sowie die historischen Stätte mit dem Weingenuss zu verbinden. Denn viele Weingüter liegen direkt in der Nähe von Weltkulturerbe- und antiken Ausgrabungsstätten.

Das Weingut Domaine Neferis

Das Gut liegt eingebettet zwischen Hügeln und lädt die Gäste in alten Landhäusern zu Weinproben ein. Im Frühjahr 2020 sollen laut Gharbi zwei Stadthäuser in der Altstadt von Tunis und Nabeul hinzukommen. Hier möchte man Kochkurse anbieten, bei denen die Einheimischen mit den Touristen zusammenkommen und ein Austausch über die verschiedenen Kulturen während des gemeinsamen Kochens möglich sein soll. Das anschließende Essen wird natürlich mit einem guten tunesischen Wein abgerundet.

 

Keywords: ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.