Mit „The Whale“ entsteht in Norwegen die weltbeste Wahlbeobachtungsplattform

Mit „The Whale“ ist eine neue Touristenattraktion auf der norwegischen Insel Andøya zur Wahlbeobachtung geplant. Die futuristische Form dieser Beobachtungsplattform sowie die einzigartige Aussicht auf die Riesen der Meere sollen die Touristen begeistern.

Walflosse

Das neue Walbeobachtungszentrum sieht aus wie eine riesige Walflosse.

Schon architektonisch wird dieses Bauwerk hervorstechen, denn es wird die Form – wie könnte es anders sein – einer Walflosse haben. Der Bau des Erlebniszentrums wird etwa 20 Millionen Euro kosten und soll bis zum Jahr 2022 fertig sein. Besucher können zur Beobachtung der Wale direkt auf der steinernen Walflosse entlang spazieren. Doch Achtung: Da die Insel Andøya nur 300 Kilometer nördlich vom Polarkreis liegt, ist das Wetter entsprechend rau. Entsprechend tosend ist das Meer und der Wind stürmisch. Wer es lieber etwas behaglicher beim Whale Watching mag, der kann die Aussicht auch aus dem Inneren des Gebäudes durch riesige Panoramascheiben bewundern – Nordlichter und Mitternachtssonne inklusive. Neben der Aussichtsplattform sind unter anderem im Inneren des Erlebniszentrums eine gastronomische Einrichtung, ein Shop sowie Ausstellungsflächen geplant.

Idealer Spot, um Wale zu beobachten

Nur wenige Kilometer vor Andenes auf Andøya fällt der Meeresboden mehr als einen Kilometer steil tief ab. Und eben dort befindet sich das bei Walen sehr beliebte Tiefseetal Bleiksdjupa. Deshalb ist die norwegische Insel bei Walbeobachtern so beliebt, was die Besucherzahlen von 50.000 pro Jahr verraten. Nach Fertigstellung des neuen Besucherzentrums dürfte der Tourismus in Norwegen wohl noch deutlich mehr werden. Wer noch mehr Abenteuer sucht, kann direkt von Andenes zu einer Bootstour hinaus auf das Nordmeer fahren und sich dort die riesigen Pottwale und Orcas aus nächster Nähe anschauen. Und wer Glück hat, bekommt auch noch Buckelwale, Zwergwale, Grindwale oder Delfine zu sehen.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.