Lufthansa will neue Low-Cost-Airline für Langstrecke einsetzen

Mit Eurowings ist der Lufthansa-Konzern bereits im Besitz einer Low-Cost-Airline. Diese rentiert sich jedoch nicht auf Langstrecken. Nun plant das deutsche Luftfahrtunternehmen für die Langstrecke eine neue Billig-Airline.

Flugzeug vor dem Sonnenuntergang

Die Lufthansa will Eurowings auf der Langstrecke ablösen.

Eurowings-Ablöse soll 2020 an den Start gehen

Wer im kommenden Jahr in die Ferne fliegen will, könnte auf eine neue Airline treffen. Diese soll künftig nämlich die Lufthansa-Tochter Eurowings auf Langstrecken ablösen. Der Billigflieger Eurowings wird von Lufthansa 2020 nur noch für Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt.

Seit 2014 bedient Eurowings für Lufthansa Interkontinentalflüge. Allerdings erwirtschaftete die Billig-Airline zu viele Verluste, sodass nun eine neue Airline in ihre Fußstapfen treten soll. Diese Verluste waren mit etwa 2 Millionen Euro pro Flugzeug und Jahr nicht unerheblich und letztendlich auch der Grund für die Planänderung von Seiten Lufthansas. Laut Handelsblatt kamen bei Eurowings Verluste von 20 Millionen Euro im Jahr zusammen. Derzeit fliegt Eurowings noch verstärkt von Düsseldorf in den US-Sonnenstaat Florida.

Gut zu wissen: Die wichtigsten Sätze und Begriffe für den nächsten USA-Aufenthalt.

Viele Informationen zur neuen Billig-Airline gibt es bislang jedoch nicht. Weder der Name der neuen Marke noch der Zeitpunkt für den Einsatz sind bekannt. Fest steht jedoch, dass die neuen Flieger hauptsächlich von München und Frankfurt aus in die USA und die Karibik abheben sollen.

 

Keywords: , , , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.