Kroatien: Besuchermagnet Plitvicer Seen

Es wurde schon über eine Begrenzung der Besucherzahlen diskutiert, aber die Orte rund um den Nationalpark brauchen die Gäste dringend. Also steigen die Zahlen weiter – die Plitvicer Seen in Kroatien werden derzeit von rund 1,3 Millionen Gästen im Jahr besucht. Das sind Rekordwerte und sie bestehen zu Recht. Die Plitvicer Seen sind eines der spektakulärsten und sehenswertesten Naturschauspiele in Europa.

Charakterisiert wird der bereits 1979 in das UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommene Nationalpark durch 16 kaskadenförmig angeordnete Seen. Sie werden durch einige kleinere Flüsse und unterirdische Karstzuflüsse gespeist. Die bekanntesten und spektakulärsten Motive dieser Landschaft sind die Wasserfälle, über die die Seen miteinander verbunden sind.

Der Besuch des Nationalparks ist auch deshalb zu empfehlen, weil es gar nicht so schwierig ist, den Menschenmassen zu entkommen. Die meisten bleiben auf den Holzplankenwegen an den Seen und Wasserfällen und bekommen dort auch zu sehen, was sie erwartet haben. Wer die Wege hoch über den Seen durch den Wald nutzt, der bekommt ganz neue Ein- und Ausblicke. Zum Beispiel kann man am Rande des Corkova Uvala entlang gehen – einem Urwald, der seit 300 Jahren von Menschen nicht angerührt wurde. Nur Wissenschaftler dürfen ihn betreten. Etwa 20 Braunbären und drei Wolfsrudel leben dort. Viele Besucher schenken sich den Weg hinauf.

Plitvicer Seen

Der Nationalpark Plitvicer Seen wurde 1949 gegründet und ist Kroatiens größter Nationalpark.

Strenge Verhaltensregeln gibt es aber auch für die anderen Gebiete. 1991 wurde das Baden im Wasser verboten, weil Schweiß und Sonnencreme das Wasser verschmutzen würde. Dies könnte das fragile ökologische Gleichgewicht in dem Gewässersystem stören. Der Nationalpark ist eine der artenreichsten Regionen Europas – mehr als 1460 zum Teil bedrohte Pflanzengattungen wurden registriert.

Übrigens: Die meisten älteren Deutschen haben die Seen von Plitvice erstmals in einem Spielfilm gesehen. In den 1960 Jahren wurde dort „Der Schatz im Silbersee“ nach dem gleichnamigen Roman von Karl May gedreht. Das dürfte so manchen Reisenden nach Kroatien gelockt haben.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.