Europapark freut sich: Der skandinavische Bereich öffnet erneut seine Pforten

Freunde von Vergnügungsparks können sich freuen. Der Europapark in Rust trotzte dem Brand, der Ende Mai 2018 weite Teile des skandinavischen Bereiches zerstörte. So feierte er vor einigen Tagen die Wiederöffnung des beliebten Themenbereiches.

Europapark feiert mit seinen Fans

Der Wiederaufbau des skandinavischen Teiles war wahrlich kein Spaziergang. Eine Summe im zweistelligen Millionenbereich wurde dafür investiert. Diese Summe sei, laut Europapark-Leiter Roland Mack, wesentlich höher als die Investition für die damalige skandinavische Version. Der heutige Bereich ist sogar höher und größer als sein Vorgänger. Jedoch konnten noch nicht alle zerstörten Gebäude wiederaufgebaut werden. So fehlt unter anderem noch die Attraktion „Die Piraten in Batavia“. Das aufregende Piratenboot befand sich im holländischen Bereich.

Heute glänzt der skandinavische Themenbereich im Europapark wieder mit seinen charmanten Holzhäuschen, der gemütlichen Eisdiele „Is Huset“ und dem begehrten Fotomotiv, dem großen weißen Hai mit seinem weit aufgesperrten Maul. Für Gaumenfreuden, ganz im skandinavischen Stil, sorgen die Fischtheke „Fiskehuset“ und das „Fjord Restaurant“.

In wenigen Monaten werden aber noch einige weitere Themenbereiche den skandinavischen Bereich ergänzen. So soll im Herbst dieses Jahrs die Attraktion „Snorri Touren“, eine multimediale Themenfahrt, hinzukommen. Eine Wasserbahn in Form des Tintenfisches „Snorri“ entführt seine Gäste in die skandinavische Welt der Mythen und Trolle. Auch das Kostümlager und die Eisenbahneinstellhalle befinden sich noch im Aufbau.

Das einzige Bauwerk des Europaparks, das den Brand unversehrt überstanden hat, ist der Wikingerbrunnen, der unlängst feierlich enthüllt wurde. Dem Europapark-Gründer Mack liegt ein schneller Wiederaufbau der zerstörten Themenbereiche sehr am Herzen. „Ich habe gespürt, dass von Vielen ein Stück Kindheit verbrannt ist.“, so Mack. Umso größer ist die Vorfreude der Reisenden, die den bewährten Europapark bald wieder besuchen wollen.

 

Keywords: ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.