Die Reise zum echten “König der Löwen“-Felsen in Kenia

Fast jeder wird ihn kennen: Den aus den 90igern stammenden Kultfilm “König der Löwen“ von Walt Disney! Und viele werden sich an die Szene erinnern, in der Mufasa stolz den Tieren der Steppe seinen erstgeborenen Sohn Simba auf dem Königsfelsen präsentiert. Das geht ans Herz. Doch hat sich schon mal jemand Gedanken gemacht, woher das Panorama und speziell der Königsfelsen stammen?

Löwe

Nun kommt der König der Löwen zurück und spätestens seit der Veröffentlichung des Trailers für die Neuverfilmung 2019 haben wir ihn wieder im Ohr, den Ruf: Naaaaants ingonyamamaaaaaaa bagithti babaaaaaa!

Die Filmemacher dieser Neuverfilmung haben sich bei einer Kenia-Reise inspirieren lassen. „Wir sind nach Kenia gefahren, um für den Film zu recherchieren und mehr über die Tiere und die Landschaft zu erfahren“, sagte Regisseur Roger Allers. Zwar ist der Königsfelsen laut Allers letztendlich aus der Fantasie eines Künstlers in Burbank in Kalifornien heraus entstanden, doch waren die Macher bei ihrer Recherchereise auch in Laikipai County und dort steht er nun: Der Königsfelsen! In Wahrheit heißt dieser Felsen Pride Rock, sieht dem Königsfelsen jedoch zum Verwechseln ähnlich.

Und genau den kann man zum Beispiel auf einer neuen und privaten Luxussafari erleben, die der Touranbieter The Safari Collection speziell anlässlich der Neuverfilmung anbietet. Ein Schnäppchen ist das jedoch nicht, kostet so eine Safari immerhin für eine vierköpfige Familie umgerechnet 26.000 Euro. Dafür gibt es aber die Begleitung von Robert Carr-Hartley. Der Kenianer hatte bereits die Recherchesafari zum König der Löwen in den 90er Jahren begleitet und Ideen zum damaligen Film beigesteuert.

 

Keywords: ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.