Corona: Urlaub an der Ostsee über Pfingsten möglich!

Nachdem der Urlaub an Ostern 2020 wegen Corona ins Wasser gefallen ist, kommt der Tourismus an manchen Orten langsam wieder in Fahrt. Über Pfingsten kippt Mecklenburg-Vorpommern das Verbot touristischer Einreisen und macht so den Weg für Urlaub an der Ostsee frei.

Ostseeküste

Ab Ende Mai darf wieder Urlaub an der Ostsee gemacht werden.

Wegen geringer Neuinfektionen stehen den schrittweisen Lockerungen im Nordosten der Bundesrepublik nichts mehr im Weg, was einen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern bald wieder möglich macht. Landesregierung und Gastgewerbe haben sich auf einen Stufenplan geeinigt, der den Tourismus im Bundesland nach und nach wieder ankurbeln soll. Immer vorausgesetzt die Coronazahlen bleiben niedrig oder sinken sogar weiter.

So dürfen Gaststätten ab dem 9. Mai unter strengen Hygieneauflagen wieder für die lokale Bevölkerung öffnen, ab dem 18. Mai gilt dies auch für Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. Touristen aus anderen Bundesländern dürfen ab dem 25. Mai wieder nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen. Über die Pfingstfeiertage (31. Mai & 1. Juni) ist demnach Urlaub an der Ostsee für alle Deutschen möglich.

Mecklenburg-Vorpommern zählt wegen der Ostseeküste und der Mecklenburgischen Seenplatte zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen – was den Inlandstourismus angeht. So konnten im letzten Jahr rund 34 Millionen touristische Übernachtungen gezählt werden. Für das Bundesland ist der Tourismus einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren, allein deshalb ist eine Lockerung der Corona-Maßnahmen von großem Interesse. Bleibt zu hoffen, dass ein erneuter Lock Down ausbleibt!

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.