Bremen feiert 200 Jahre Bremer Stadtmusikanten

Die berühmten Bremer Stadtmusikanten, bestehend aus Esel, Hund, Katze und Hahn, erfreuen sich weltweiter Bekanntheit und feiern in diesem Jahr ihren runden Märchengeburtstag.

Statue Bremer Stadtmusikanten

Das berühmte Wahrzeichen von Bremen, die Bremer Stadtmusikanten, werden im Sommer 200 Jahre alt.

In diesem Sommer jährt sich die Veröffentlichung des populären Märchens zum 200. Mal, was die Hansestadt an der Weser zum Anlass für einen Themensommer nimmt und sich den Stadtmusikanten mit zahlreichen Veranstaltungen und Programmpunkten widmet.

Start der mehr als 60 Veranstaltungen rund um den Bremer Themensommer war bereits der 3. März. Besucher können noch bis zum 30. September das vielfältige Programm, unter anderem mit verschiedenen Großveranstaltungen, die durch das Motto der Bremer Stadtmusikanten inspiriert sind, erleben. Der Höhepunkt der Festivitäten wird eine viertägige Geburtstagswoche sein, welche im Rahmen der Breminale vom 3. bis 6. Juli am Weserufer der Bremer City stattfindet. Liebhaber der klassischen Musik sollten sich das „Fensterkonzert“ der Bremer Philharmoniker nicht entgehen lassen. Hierbei wird der Domshof aus den umliegenden Häusern heraus bespielt. Unter www.bremen-tourismus.de sind alle Veranstaltungen nachzulesen.

Die Bremer Stadtmusikanten sind das bekannteste Wahrzeichen von Bremen und ein beliebter Touristenmagnet. Die Bronzestatue befindet sich auf der linken, westlichen Seite des Rathauses und steht auf einer Steinmauer. Kaum ein Besucher kommt an ihnen vorbei, ohne einmal dem Esel über die Schnauze gestreichelt zu haben, weshalb sie auch schon ganz blank gerieben ist. Wer eine Städtereise nach Bremen unternehmen möchte, dem sei der kommende Sommer besonders ans Herz gelegt. Denn schon die Bremer Stadtmusikanten schwärmten einst: „Kommt mit uns nach Bremen, etwas Besseres findet ihr so leicht nirgends.“

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.