Balearen: Mit dem Wasserflugzeug von Insel zu Insel

Darauf hat die beliebte Ferieninsel Mallorca gerade noch gewartet: Inselhopping zwischen den Balearischen Inseln per Wasserflugzeug. Oder etwa doch nicht?

Wasserflugzeug

Mit dem Wasserflugzeug von Mallorca nach Ibiza?

Die Idee, die Balearischen Inseln von Mallorca aus mit dem Wasserflugzug zu verbinden, stammt von einer privaten Fluglinie. Denn wer bisher von einer Insel auf die nächste wollte, musste dies entweder mit dem Flugzeug oder der Fähre tun. Die Fluggesellschaft IslaAir, die ihren Sitz in Palma de Mallorca hat, plant deshalb regelmäßige Verbindungen von Palma nach Formentera, Ibiza und Menorca. Eine weitere Verbindung soll es auch zwischen Ibiza und Formentera geben. Was die Kosten für so einen Flug betrifft, so sollen diese immerhin „wettbewerbsfähig“ sein. Für Wasserflugzeuge seien die Betriebskosten nämlich geringer als bei herkömmlichen Flugzeugen. Sie haben darüber hinaus einen geringeren Kraftstoffverbrauch und niedrigere CO2-Emissionen.

IslaAir plant die Einführung der Wasserflugzeug-Verbindungen in zwei Phasen. Zunächst wolle man fünf Mal täglich die Strecke von Palma nach Ibiza, sieben Mal täglich nach Formentera und vier Mal täglich nach Menorca fliegen. Die Flugzeit beträgt 35 Minuten nach Ibiza, 36 Minuten nach Formentera und 38 Minuten nach Menorca. In der zweiten Phase soll es sogar Flüge auf das spanische Festland geben, zum Beispiel nach Valencia und Alicante. Das ambitionierte Ziel der Airline ist es, an 365 Tagen im Jahr zu fliegen. Die Haupthäfen der jeweiligen Inseln dienen den „Wassertaxis“ dabei zum Abflug und Landen. Für die Flugverbindungen werden Turboprop-Flugzeuge des Typs DHC-6 Twin Otter eingesetzt, die 18 Passagiere befördern können.

Ob die Idee, die Balearen durch Wasserflugzeuge zu verbinden, auf Gegenliebe stoßen wird, ist fraglich. Herrscht in den Gewässern um Mallorca doch schon jetzt reger Verkehr durch Kreuzfahrtschiffe, Bootstouren, Segler und Wassersportler. Derzeit wartet die Fluggesellschaft jedenfalls noch auf eine entsprechende Genehmigung.

 

Keywords: , , , , , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Ja, die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.