Cape Floral

Das kleine K├Ânigreich der Pflanzenwelt, das Cape Floral, besteht aus insgesamt acht Gebieten, die sich im Western und Eastern Cape befinden.
Im Jahre 2004 wurde Cape Floral zum UNESCO Welterbe erkl├Ąrt. Die meisten Gebiete sind f├╝r Besucher unzug├Ąnglich, lediglich Wissenschaftler haben Zutritt. Doch bei Kapstadt haben Besucher dir M├Âglichkeit, eine Ahnung zu bekommen, was das Cape Floral so bedeutend macht.

├ťber 500000 Hektar Pflanzenvegetation pur

Bedenkt man, dass Cape Floral weniger als einen Prozent der Fl├Ąche Afrikas einnimmt aber dort 20 % der Pflanzen des Kontinents vorkommen, versteht man die UNESCO-Listung.
Cape Floral ist eine der wenigen Gelegenheiten auf der Erde, einen guten Einblick in die Pflanzenwelt zu bekommen. Die Dichte der Pflanzen ist nur an wenigen anderen Orten der Erde vergleichsm├Ą├čig hoch.

Die Wissenschaft erh├Ąlt tiefe Einblicke in die Lebensform ÔÇ×PflanzeÔÇť

Erstaunlich ausgekl├╝gelte Reproduktionsformen kommen in den acht Gebieten, die das Cape Floral ausmachen, zu Tage. Kleinsttiere wie Termiten, Ameisen und Insekten helfen den Pflanzen zu ihrer Nachkommenschaft. Doch auch die Fortpflanzung per Pollen, Wurzeln und Co. Stehen im Blickpunkt der Wissenschaft.
Doch Wissenschaftler staunen ebenso ├╝ber die F├Ąhigkeiten der Pflanzen, sich nach Buschbr├Ąnden zu erhohlen. Die endemische Pflanzenwelt sind sehr ausgepr├Ągt und daher absolut einzigartig im Cape Floral.

Gondwana und die Pflanzenwelt damals

In diesem doch verh├Ąltnism├Ą├čig kleinem Gebiet, dass nur so vor Pflanzen, Bl├╝ten, Farben, Pollen, Bienen, K├Ąfern und Co. strotzt gelingt es Wissenschaftlern, R├╝ckschl├╝sse ├╝ber die Pflanzenvegetation in der Erdgeschichte zu ziehen.

Die Ergebnisse, die hier gewonnen werden k├Ânnen, sind von unvergleichbaren wert. Um das K├Ânigreich der Pflanzen, das Cape Floral Kingdome, zu erhalten und zu sch├╝tzen, wurde es auf die UNESCO Liste aufgenommen.

F├╝r Besucher zug├Ąnglich ist der Table Mountain National Park. Er erstreckt sich von Signal Hill bis zum Cape Point.