Kimberley Tourismus - Tourist Info und Reiseratgeber
 

Kimberley

Die Geschichte der Stadt Kimberley beginnt mit dem Namen Erasmus Jacobs. Es war 1866, als der junge Mann über den heute als Eureka bekannten, 21,25 Karat schweren gelben Diamanten stolperte.

Die Geburtsstätte von De Beers!

Kimberley ist die Hauptstadt der Provinz Northern Cape. Sie liegt inmitten der Region, die gemeinhin als die Diamanten Felder – Diamond Fields – bezeichnet werden.
Nachdem 1871 ein weiterer Fund, der des Star of Africa (83,5 Karat!) großes Aufsehen erregte, war das Diamantenfieber entbrannt. Der Fundort, ein Hügel, wurde in der Folgezeit abgetragen und es entstand die De Beers Consolidated Mines Company. Der Gründer, Cecil Rhodes, war eigentlich nach Südafrika geschickt worden, um seine Gesundheit wieder herzustellen. Sein Name schlägt sich außerdem in der alten Bezeichnung für Simbabwe, Rhodesia nieder.

Besucht man heute die Stadt, so kann man sich an original Schauplätzen aufhalten: Bars, die mit ihrem Interieur aus der Zeit des Diamantenfiebers und -abbaus stammen. Man sagt, dass es einst doppelt so viele Bars wie Kirchen in der Stadt gab. Eine besondere Rolle nimmt dabei der Star of the West Saloon ein. In den 1870er Jahren eröffnet, wird sie bis heute betrieben und ist somit die am längsten geöffnete Bar im ganzen Land.

Wissenswert ist außerdem, dass Kimberley die erste Sadt der südlichen Hemisphäre war, die damals Elektrizität bekam. Weltweit gesehen war sie sogar noch vor New York dran, nach London die zweite Stadt überhaupt, die elektirsches Licht besaß.

Die Stadt ist voll von Geschichte jeder Art!

Einen ganz besonderen Ausflug kann man gegen Abend, während der Dämmerung antreten: Eine Geistertour. Angelaufen werden acht Orte, denen man nachsagt, dass hier Geister spuken. Gruselig und unterhaltsam zu gleichen Zeit. Empfehlenswert!
Weiterhin lassen sich einige Orte besuchen, an denen sich zwischen 1899 und 1902 der Burenkrieg abspielte. Dazu gehören das Honoured Dead Memorial sowie die Battlefields Route und das McGregor House Museum.
Die viel viel ältere Geschichte, nämlich jene, die sich auf die Khoe-San bezieht (die ältesten Bewohner der heutigen Provinz) lässt sich im Wildebeest Kuil Rock Art Tourism Centre erfahren.
Die William Humphreys Art Gallery, im Kimberley Civic Centre, wird von Einigen als die beste Kunstgallerie Südafrikas bezeichnet. Ausgestellt werden hier hauptsächlich Werke von südafrikanischen Künstlern.
The Big Hole ist wohl die berühmteste Touristenattraktion der Region: Das größte handgegrabene Loch der Welt ist schon aus dem All sichtbar. De Beers hat hier für großes Geld ein riesiges Zentrum entstehen lassen, dass eine perfekte Sicht auf das größte Loch der Welt, aber auch einen guten Einblick in das Minengeschäft und die zermürbende Minenarbeit gibt.

Erlebenswert und informativ.

 

Feiertage

1. Januar
Neujahr
21. März
Tag der Menschenrechte
März / April
Ostern
27. April
Tag der Freiheit
1. Mai
Tag der Arbeit
16. Juni
Tag der Jugend
9. August
Nationaler Frauentag
24. September
Tag des kulturellen Erbes
16. September
Versöhnungstag
25. Dezember
1. Weihnachtstag
26. Dezember
2. Weinachtstag