Drakensberg

Der Drakensberg Park geh├Ârt zu den UNESCO Welterben, genauer gesagt den Weltkulturerben. Das ganze Gebiet des Drakensberg-Massivs ist in seiner Sch├Ânheit unvergleichlich. uKhahlamba vereint Sch├Ânheit der Natur und geheimnisvolle Kultur und sch├╝tzt diese, damit die auch noch unseren Urenkeln zur Verf├╝gung stehen k├Ânnen.

├ťber 4000 Jahre wohnten hier die San

Und davon zeugen unz├Ąhlige Felsen- und H├Âhlenmalereien. Wissenschaftler k├Ânnen durch diese kleinen uralten Kunstwerke Aufschl├╝sse ziehen ├╝ber die Kultur und die Lebensweisen der San. S├╝dlich der Sahara gibt es keinen anderen Ort, an dem so zahlreiche Malereien vorkommen, die vor allem auch einen so guten und intimen Einblick in das Leben der Vorfahren geben. Wissenschaftlich und arch├Ąologisch gesehen h├Âchst wertvoll.

Flora und Fauna

Auf ├╝ber 200 Kilometer l├Ąnge erstreckt sich das Gebirgsmassiv und davon sind ├╝ber 200000 Hektar durch den Drakensberg Park gesch├╝tzt. Die Tiere und Pflanzen, die man hier vorfindet geh├Âren gr├Â├čtenteils zu den gef├Ąhrdeten Arten der Erde. Der Park befindet sich in 3000 Metern H├Âhe und ist somit gleich nach dem Kilimandscharo die zweith├Âchste Gegend Afrikas. Die Vegetation ist an den alpinen Lebensraum perfekt angepasst und zu einem gro├čen Anteil endemisch. Die Diversti├Ąt der Pflanzen ist sehr hoch.

Schier endlose M├Âglichkeiten an Aktivit├Ąten

Ob sie nun Ruhe oder Ausgleich suchen, im uKhahlamba k├Ânnen Sie sich fallen lassen. Wandern, Reiten, Klettern, Bergsteigen, Touren per Bike sind genauso m├Âglich wie Schwimmen, Malen, Fotografieren oder einfach nur die Ruhe und die Luft genie├čen.

Die Ästhetik des Parks und das kulturelle Erbe, das sich hier versteckt haut nicht nur die Besucher des Drakensberg Parks um, sondern überzeugte auch die UNESCO im Jahre 2000, das Gebiet auf seine Liste aufzunehmen.