Tsehlanyane

Dieser Nationalpark geh√∂rt unbedingt erw√§hnt, auch wenn er sich in direkt in S√ľdafrika befindet. Nur eine kurze Autofahrt von der Provinz Freestate √ľber die Grenze nach Lesotho, in den H√∂henlagen des Landes gelegen, birgt der Tsehlanyane National Park eine wundersch√∂ne Natur und sogar Fu√üabdr√ľcke von Dinosauriern!

Wasserfälle, die im Winter gefrieren

Der Europ√§er neigt ja dazu, dem Winter aus dem Weg zu gehen, doch das darf man sich nicht entgehen lassen! Der Tsehlanyane National Park hat viele Wasserf√§lle, nat√ľrliche Schwimmbecken, kristallklare Fl√ľsse. Die Bergspitzen des Maluti-Gebirges sind im Winter schneebedeckt.

Lesotho hat nur zwei Nationalparks, der Tsehlanyane ist einer davon. Eine absolut sch√ľtzenswerte Region, da hier endemische Pflanzenarten vorkommen. Darunter zum Beispiel ‚Äěfynbos‚Äú, der nur hier in dieser Gebirgsregion und nirgendwo anders auf der Welt vorkommt.
Doch der Nationalpark sch√ľtzt auch die letzten noch wildwachsenden W√§lder des kleinen Landes.
An den Fl√ľssen w√§chst eine Art des Bambus, die von √ľberragender Bedeutung f√ľr die Basotho sind.

Viele bedrohte Tierarten finden hier Schutz und Sicherheit

Viele S√§ugetiere, wie verschiedene Arten von Wildkatzen, Affen, Igel und sogar Leoparden finden hier einen sicheren Lebensraum. Auch die Flieger unter den Tieren sind hier √ľberall und lassen die Luft in sch√∂nen T√∂nen erklingen.

Besucher k√∂nnen sich hier vieler Dinge erfreuen: Seltener und einzigartiger Tiere und Pflanzen, doch auch eines wundersch√∂nes Panoramas. Die unz√§hligen Klippen, Steinformationen, T√§ler und Gebirgsp√§sse, Fl√ľsse und Wasserf√§lle k√∂nnen problemlos mehrer GB Speicherplatz der Kamera einnehmen. Doch auch die Palette der Aktivit√§ten, die hier unternommen werden k√∂nnen, ist dementsprechend: Ski, Wandern , Mountain-Biken, Klettern, Schwimmen, Tiere beobachten, Safari ‚Äď alles m√∂glich und ein riesen Erlebnis!