Bolivien

Hütte, Titicaca See, Bolivien Bolivien, ein Binnenstaat in Südamerika, ist ein lohnendes Reiseziel, wenn auch bei deutschen Touristen noch nicht sehr bekannt. Wie die meisten Staaten Südamerikas hat auch Bolivien großen Anteil an den Anden, der längsten zusammenhängenden Gebirgskette der Welt.

Hier findet man Berge, die zum Teil höher als 6.500 Meter sind. Nationaltier von Bolivien ist der Condor – dieser lebt in den Bergen des Landes. Die bekannteste Kultur Boliviens sind die Inkas. Wie die meisten anderen südamerikanischen Staaten wurde Bolivien lange Zeit von den Spaniern beherrscht, deren Einfluss man noch heute spürt.

Regierungssitz des Landes ist La Paz; diese Stadt sollte man unbedingt besichtigen. Immerhin liegt diese auf einer Höhe von etwa 3.600 Metern und ist somit der höchste Regierungssitz der Welt. Auch gibt es hier zahlreiche Museen und Ausstellungen sowie interessante historische Gebäude.

La Paz ist jedoch nicht die Hauptstadt des Landes Bolivien, dies ist die Stadt Sucre. Von dieser Stadt aus kann man auch gut andere Sehenswürdigkeiten des Landes erreichen, unter anderem den Titicacasee.

Naturliebhaber sollten sich in den Regenwald von Bolivien begeben. Am besten erkundet man diesen unter sachkundiger Führung. Beeindruckend ist hier die sehr artenreiche Flora und Fauna. Die meisten Nationalparks wiederum findet man im Amazonasbecken. Bekanntester ist der Noel-Kemppf-Mercado-Nationalpark, welcher sogar auf der Kulturerbeliste der UNESCO steht.

Ebenfalls nicht versäumen sollte man aber auch den Salar de Uyuni, den größten Salzsee in Südamerika.

Bolivien zählt zu einem der ärmsten Länder Südamerikas; Exporte in andere Länder der Welt finden kaum statt. Etwa zwei Drittel der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze. Die Industrie im Land ist nur wenig entwickelt, die meisten Menschen leben noch heute von der Landwirtschaft.

Das Klima des Landes ist meist tropisch, jedoch kann man in den höheren Andenregionen sogar polares Klima vorfinden.

Beste Reisezeit sind die Monate von Mai bis Oktober, dann nämlich sind die Tage trocken und klar.

Um nach Bolivien zu reisen, ist in der Regel kein Visum erforderlich, jedoch sollte man einen gültigen Reisepass bei sich tragen.

Für die Einreise in das Land wird eine Impfung gegen Gelbfieber gefordert. Auch ist es sinnvoll, sich gegen Diphtherie, Tetanus, Hepatitis A und Keuchhusten impfen lassen.

 

Die Departamentos von Bolivien

BeniBeni
ChuquisacaChuquisaca
CochabambaCochabamba
La PazLa Paz
OruroOruro
PandoPando
PotosíPotosí
Santa CruzSanta Cruz
TarijaTarija

Feiertage

1. Januar
Neujahr
2. Februar
Festmahl zu Ehren der Jungfrau von Candelaria
Freitag vor Ostern
Karfreitag
60 Tage nach Ostern
Fronleichnam
1. Mai
Tag der Arbeit
21. Juni
Willkakuti (Neujahr der Ureinwohner)
2. August
Tag der Agrarreform
6. August
Unabhängigkeitstag
1. November
Allerheiligen
25. Dezember
Weihnachten

Galerie


Beliebte Reiseziele

CochabambaCochabamba
CopacabanaCopacabana
CoroicoCoroico
El AltoEl Alto
La PazLa Paz
OruroOruro
PotosiPotosi
SacabaSacaba
SamaipataSamaipata
Santa Cruz de la SierraSanta Cruz de la Sierra
SorataSorata
SucreSucre
TarijaTarija
TupizaTupiza

Aktuelle Bolivien Nachrichten

  • Studie zeigt die gastunfreundlichsten Länder der Welt

    Der Travel & Tourism Competitiveness Report 2013 des Weltwirtschaftsforums Davos zeigt unter anderem auf, wie gastfreundlich Besucher in 140 Ländern der Welt empfangen werden. Spitzenreiter bei der Unfreundlichkeit gegenüber ihren […]

    weiterlesen →