Zweiradabenteuer – Mit dem Drahtesel unterwegs in den USA

Vor 200 Jahren trat das Fahrrad von Deutschland aus seinen Siegeszug rund um die Welt an. Seitdem wird allerorten in die Pedale getreten. Nicht nur zum Jubiläum laden malerische Touren, schräge Events und witzige Museen in den USA dazu ein, sich aufs Rad zu schwingen.

Der Legacy Trail in Sarasota County

Die flache Landschaft rund um Sarasota County an Floridas Golfküste bietet sich für entspannte Radtouren geradezu an. Dabei gilt der Legacy Trail als schönste Fahrradroute der Region: Die Route führt 20 Kilometer vom Süden Sarasotas bis in den Vorort Venice. Er wurde von der „League of American Bicyclists“ als besonders fahrradfreundliche Gemeinde ausgezeichnet. Die Radler durchqueren die verschiedensten Landschaften – von üppig-tropischer Vegetation im Oscar Scherer State Park über Buchten und Wasserwege bis hin zu weißen Stränden. Zahlreiche Veranstalter vor Ort verleihen die Drahtesel. Wer lieber einen Guide dabei hat, der kann an einer geführten Citytour durch Sarasota von Sarasota Bike Tours teilnehmen. Hier geht es unter anderem in die historischen und künstlerischen Stadtviertel sowie zum beliebten Ringling-Museum.

Foto: Travel Oregon

Oregon: Biken mit Aussicht 

Oregon ist Paradies für Biker, Eldorado für Radler, der siebte Himmel für Cyclisten. Bereits am Flughafen Portland können Fahrräder nicht nur geparkt, sondern auch repariert werden und je nach Geschmack führen Fahrradwege direkt in oder direkt raus aus der Stadt. Denn in Oregon warten zahlreiche Wege darauf, entdeckt zu werden – etwa die Scenic Bikeways. Die von Profis zusammengestellten Routen führen quer durch die abwechslungsreiche Landschaft. Es geht von den Bergen bis ans Meer, von wilden Flüssen in coole Städte und von rauen Felsenlandschaften zu idyllischen Seen.

Seattle: Im Adamskostüm auf dem Sattel

Eine ganz besonders naturverbundene Art des Bikens kann man beim Fremont Solstice in Seattle erleben. Am 17. Juni wird hier nämlich auf Sportbekleidung verzichtet und im Adamskostüm geradelt. Die Fahrradfahrer treffen sich. um sich zunächst mit bunten Farben zu bemalen und dann gemeinsam in die Pedale zu treten. Auch das Umland von Seattle bietet zahlreiche Plätze, die ganzjährig mit dem Fahrrad erkundet werden können. Dabei lassen sich die Biker im US-Bundesstaat Washington nicht einmal von Schnee von ihrem Lieblingssport ab:halten. Wird es weiß draußen satteln sie einfach auf Fatbikes – Fahrräder mit breiten Reifen – um.

Pittsburgh: Weltgrößtes Museum

Es soll ja auch Regentage geben, an denen selbst die beste Kleidung und das schönste Fahrrad nicht mehr helfen. Dann bietet sich ein Abstecher in den Bicycle Heaven, seines Zeichen weltgrößtes Fahrradmuseum und Shop in einem an. Fahrräder aus verschiedenen Jahrzehnten können betrachtet, gemietet, gekauft oder getauscht werden, daneben umfasst die Sammlung unzählige Bestandteile wie Bremsen, Sättel, Ketten oder Lenkstangen, die Liebhaber von alten Rädern erwerben können. Auch in Pittsburgh gibt es ein Fahrradvergnügen für Menschen, die auf Sportbekleidung verzichten möchten. Wöchentlich findet der Pittsburgh Underwear Ride statt, bei dem die Teilnehmer nur spärlich bekleidet durch die Stadt radeln.

 

Keywords: , , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.