Welttourismustag: Studie zu Reisegewohnheiten der Deutschen

Pünktlich zum Welttourismustag am 27. September hat der Online-Anbieter lastminute.de die Ergebnisse einer Online-Befragung veröffentlicht, die Aufschluss über die Reisegewohnheiten der in unterschiedlichen europäischen Ländern gibt. Befragt wurden 6000 Erwachsene in fünf Ländern (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien), 1000 davon in Deutschland. Der Studie zufolge planen vor allem die Deutschen ihren Urlaub im Netz, verreisen gerne mit Familie und Freunden und geben im Schnitt rund 2400 Euro im Jahr für Reisen aus.

FlugzeugkabineDeutsche planen virtuell und reisen gerne in Städte 

Die Urlaubsvorbereitungen beginent für mehr als die Hälfte der Deutschen (64 Prozent) virtuell. Nur jeder Zehnte (12 Prozent) holt vor der Reise Informationen bei Freunden und Bekannten ein. Obwohl die Deutschen beteuern, sie seien abenteuerlustige Reisende, die am liebsten neue Orte und deren Kultur entdecken, bevorzugen sie doch eher Städtereisen in Metropolen wie Amsterdam (51 Prozent), Paris (48 Prozent) und London (47 Prozent). Vor Ort vernetzen sich die Urlauber gerne. Sie nutzen hauptsächlich das eigene Smartphone (36 Prozent), um sich zu orientieren.

Komfort bei der Übernachtung entscheidend

Beim Thema Unterkunft sind Urlauber hierzulande wenig abenteuerlustig: übernachtet wird überwiegend im komfortablen 4-Sterne Hotel (53 Prozent). Auch europaweit setzen die Urlauber auf Reisen auf Luxus und Komfort: rund die Hälfte aller Engländer (48 Prozent), Spanier (57 Prozent) und Italiener (47 Prozent) nächtigt am liebsten in einem 4-Sterne Hotel. Lediglich die Franzosen scheinen es etwas persönlicher zu mögen. Knapp die Hälfte von ihnen übernachtet vorzugsweise in einer Ferienwohnung (47 Prozent).

Deutsche verreisen gerne mit den Liebsten und mit Smartphone

Deutsche haben im Urlaub am liebsten Freunde und Familie (61 Prozent) um sich. Nur jeder Fünfte wagt sich ohne Begleitung Is Urlaubsland, jedoch auch nur dann, wenn das Smartphone (92 Prozent) und die Kamera (62 Prozent) immer griffbereit sind. Pro Jahr verbringen die Deutschen so zweimal (30 Prozent) jeweils elf bis 20 Tage (31 Prozent). Ausgegeben werden dabei rund 2400 Euro. Sparsamer sind nur die Engländer. Sie geben pro Jahr etwa 2380 Euro aus. Übrigens ändert ein höheres Alter für die Deutschen nichts an ihren Reisegewohnheiten. Denn auch mit 80 Jahren möchte jeder Zehnte (10 Prozent) weiterhin ins Ausland reisen, mit 90 Jahren dies zumindest noch im eigenen Land tun. Im Schnitt reisen Deutsche in ihrem Leben zwischen zehn und zwölf mal ins Ausland (18 Prozent).

Urlaubsausgaben pro Jahr

  • Frankreich: 2849,79 Euro
  • Spanien: 2726,12 Euro
  • Italien: 2660,07 Euro
  • Deutschland: 2410,27 Euro
  • England: 2384,12 Euro
 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.