Wohlfühl-Ranking – Karlsruhe ist lebenswerteste Stadt Deutschlands 

Karlsruhe ist die lebenswerteste Stadt Deutschlands, das hat der aktuelle Fraunhofer Morgenstadt City-Index ergeben. Die badische Stadt führt das Ranking vor Platzhirschen wie München, Hamburg, Berlin & Co. an und punktet unter anderem mit einem milden Klima, dem sehr grünen Zentrum mit viel Wasser, einer aktiven Start-up- und Kulturszene sowie den innovativen Ansätzen der Smart-City-Strategie. Insgesamt wurden 30 der dynamischsten deutschen Städte, die besonders Studenten und junge Berufstätige anziehen, unter die Lupe genommen.

Foto: KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Karlsruhe präsentiert sich mit seinen vielen Parks und Gärten auf 800 Hektar als grüne Oase für Spaziergänger und Freizeitsportler. Und auch darüber hinaus wird „outdoor“ viel geboten. Egal ob ein entspannter Nachmittag auf den Wiesen im Schlosspark, eine Bootsfahrt im Zoologischen Garten oder eine umweltfreundliche Scrooser-Tour durch das vielfältige Biotop der Oberrheinebene – wer ins Grüne will, der hat hier vielseitige Möglichkeiten.  Auch abends spielt sich das Leben in der zweitwärmsten Stadt Deutschlands draußen ab. In den vielen Straßencafés, Bars und Restaurants – von der einfachen Studenten-Kneipe mit „Badischen Tapas“ bis hin zum veganen Feinschmecker-Szenetreff – schlemmt man in Karlsruhe am liebsten unter freiem Himmel. Nach Hause geht es in der Heimatstadt von Karl Friedrich Drais, dem Erfinder des ersten Zweirads, zumeist mit dem Fahrrad. Radler finden ein sehr gut ausgebauten Wegenetz und eine gelebte Fahrradkultur vor. Nicht nur deswegen landete Karlsruhe in den Fraunhofer-Untersuchungen hier ganz vorne auf dem zweiten Platz.

Spielfeld für Start-Ups und kulturelles Epizentrum

Darüber hinaus lobt der Morgenstadt City-Index vor allem die Smart-City-Strategie der Stadt. So plant man in Karlsruhe  gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft, die Lebensqualität für die Menschen und die Innovationsfähigkeit der Unternehmen in Karlsruhe durch neue Technologien langfristig zu steigern. Autonomes Fahren, erneuerbare Energien, Nanotechnologie und humanoide Roboter sind dabei die wichtigsten Experimentierfelder der engagierten Tüftler. Kein Wunder, dass es immer mehr Jungunternehmen nach Karlsruhe zieht. Verschiedene Förderungen und Initiativen haben in Karlsruhe eine sehr erfolgreiche Start-up Szene entstehen lassen. Auch eine reiche Kulturszene erwartet Besucher.  Sonderausstellungen von Ramses bis zu den Etruskern  laden ein und das weltweit einzigartige Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) bietet eine Verbindung aus Archiv und Sammlungen, Ausstellungen und Veranstaltungen, Forschung und Produktion und bildet so die Entwicklung der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts ab. Weitere kulturelle Highlights sind  Open-Air-Events wie etwa Das Fest oder die Schlosslichtspiele, zu denen jährlich hunderttausende Kultur-, Kunst- und Musikfans nach Karlsruhe pilgern.

 

Keywords: , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.