Windsurf World Cup 2016 auf Teneriffa

Frankfurt am Main. Die besten Windsurfer der Welt treffen sich vom 1. bis 7. August auf der Kanareninsel Teneriffa, um ihren Champion zu krönen. Auf der Vulkaninsel wird im Rahmen des Windsurf World Cup 2016 der Titel in der Disziplin „Wave Performance“ vergeben. Teneriffa ist seit dem Jahr 2011 Austragungsort und Gastgeber des hochdotierten Wettbewerbs.

Die Veranstaltung sportlicher Höchstleistungen steigt in der Bucht von „El Médano“ und wird von der Professional Windsurfers Association (PWA) ausgerichtet. Die Kanareninsel ist neben Deutschland, Dänemark, Frankreich, Hawaii, Korea und dem spanischen Festland Location der Weltmeisterschaften. Auf Teneriffa wird der Surfer mit der besten Performance gesucht. Auf der Agenda stehen verschiedenen Wettbewerbe und Disziplinen wie Waveriding, Freestyle und Slalom. Zu gewinnen gibt es jeweils bis zu 120.000 Euro.

Der Sandstrand „El Médano“ liegt im Süden Teneriffas und ist dank starker und beständiger Winde äußerst beliebt bei Windsurfern. Die Bucht lässt sich in unterschiedliche Zonen unterteilen. „El Cabezo“ im Norden ist für hohe Wellen bekannt und eher etwas für Profis. „El Médano“ selbst punktet mit Südost- und Passatwinden vor allem bei Anfängern. Vor Ort finden sich zahlreiche Surfschulen, die auch in englischer und deutscher Sprache Theorie und Praxis vermitteln.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.