Visapflicht abgeschafft: Katar lockert Einreisebestimmungen 

Es gibt gute Nachrichten für Reisende, die einen Aufenthalt in Katar planen. Denn ab sofort benötigen deutsche Staatsangehörige nur noch ihren Reisepass zur Einreise. Das gaben die Qatar Tourism Authority (QTA), Qatar Airways und das Innenministerium des Landes am Freitag bekannt.

Gegen Vorlage des Reisepasses erhält man am am Flughafen ein „Visa Waiver“-Dokument. Dieses berechtigt Bürger aus 33 Ländern zu einem Aufenthalt von 180 Tagen im Emirat. Von diesen 180 Tagen dürfen Reisende 90 durchgehend im Emirat bleiben, die weiteren 90 Tage können dann auf beliebig viele zusätzliche Einreisen ins Land verteilt werden.

Neben der Befreiung für die Schengen-Staaten wurden auch Reisende aus 47 weiteren Ländern von der Visapflicht entbundem, sie können jedoch nur bis zu 30 Tage ohne Einreisegenehmigung in Katar bleiben.

Mehr Einreiseerleichterungen geplant

Die Neuregelung erfolgt im Zuge verschiedener Einreiseerleichterungen, die Qatar in jüngster Zeit unternommen hat. Im vergangenen Monat wurde beispielsweise ein Online-Visum eingeführt. Das Land plant noch weitere Verbesserungen seiner Visumspolitik, wie beispielsweise die Aufhebung der Visumspflicht für Besitzer einer Aufenthaltserlaubnis oder eines gültigen Visums aus den Nationen des Golfkooperationsrates (Bahrain, Kuwait, Oman, Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate), Großbritannien, USA, Kanada, Australien, Neuseeland oder den Schengen-Ländern.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.