Urlaubsziel Deutschland so beliebt wie noch nie

neuschwanstein-castle-467116_1280Wer braucht für den perfekten Urlaub schon Palmen und Mittelmeer? Die Deutschen offenbar nicht – immer stärker geht der Trend stattdessen zum Urlaub im eigenen Land. Um drei Prozent stiegen die Übernachtungszahlen hierzulande im Jahr 2014, auf insgesamt 424 Millionen Übernachtungen. Dabei kamen 80 Prozent der Gäste aus Deutschland. Es sind also vor allem die einheimischen Mitbürger, die den Hoteliers im fünften Jahr hintereinander Rekordzahlen beschert haben.

Wirtschaftslage sorgt für Reiselust

Das Tourismusgewerbe profitiert dabei vor allem von der allgemein guten Wirtschaftslage und damit verbundenen Lust am Konsum und eben auch am Reisen hierzulande. So kommt es, dass die Deutschen sich neben ihrer Haupturlaubsreise im Sommer eben auch mal einen Kurzurlaub in die Lüneburger Heide oder eine Städtereise übers Wochenende gönnen. Die angenehm kurze Anreise zu den innerdeutschen Urlaubszielen sowie die landschaftliche Schönheit tun ihr Übriges um die Übernachtungszahlen nach oben schnellen zu lassen. Aber man sollte sich nicht täuschen: Auch bei ausländischen Besuchern wird Deutschland immer beliebter. 2014 stieg ihr Anteil um ganze fünf Prozent. Besonders trendy ist die Bundesrepublik bei asiatischen und arabischen Gästen – hier nahmen die Übernachtungszahlen um elf Prozent zu. Das mit Abstand populärste deutsche Ziel bei Urlaubern ist und bleibt übrigens Berlin mit über 27 Millionen Übernachtungen.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.