Urlaub auf den Kanaren – welche Insel passt zu mir?

Die kanarischen Inseln haben viel zu bieten und locken jedes Jahr mehrere Millionen Touristen an die traumhaften Strände. Doch gibt es bei den vielen verschiedenen Inseln der Kanaren auch deutliche Unterschiede und ganz verschiedene Abenteuer zu entdecken. So gibt es für die gemütliche Urlaubsreise an malerisch schöne Strände bis hin zu aufregenden Erlebnissen etwas für jeden Urlauber. Allerdings sollte man sich vor der Reise auf die Kanaren richtig informieren und demnach eine Insel auswählen, die am besten zu den Ansprüchen eines gelungenen Urlaubs passt. Aus diesem Grund haben wir die kanarischen Inseln näher unter die Lupe genommen und bieten Ihnen die exklusiven Vorzüge jeder Insel in einem kurzen Überblick.

Lanzarote – einen heißen Trip zu den Feuerbergen wagen

Lanzarote

Vorweg: Lanzarote ist eine sehr spezielle Insel und bietet mit den auf der Welt einmaligen Vulkanlandschaften vor allem bei Entdeckern das richtige Urlaubsgefühl. Die schwarze Insel ist daher besonders für Naturfreunde und alle, die es gerne etwas ruhiger mögen, genau richtig. Die seltenen Blumen und saftigen Weinstöcke sind zudem ein Anblick, den man nicht so schnell vergessen wird. Besonders Pauschalreisen können sich hier lohnen und gleich mehrere Trips zu den einmaligen Orten beinhalten. So kann man auch die schönen Strände im Lanzarote Urlaub mit Weg.de genießen und einfach mal die Seele baumeln lassen.

Teneriffa – die Sonneninseln entdecken

Teneriffa

Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren und verspricht im Süden der Insel das ganz Jahr über reichlich Sonne. Der etwas regenreichere Norden kann dagegen mit sehr dichten Wäldern und Pflanzen aus unterschiedlichen Klimazonen aufwarten. Doch bleibt die Haupttataktion wohl der Vulkan Teide. Hier erstrecken sich ein eindrucksvolles Zauberreich und eine bizarr wirkende Lavawüste.
So hält Teneriffa einen guten Kompromiss aus schönen Sandstränden, an denen sich manchmal so Wale blicken lassen, und einen aufregenden Teil voller magischer Orte und Plätze.

Fuerteventura – kristallklares Wasser und die schönsten Strände Europas genießen

Fuerteventura – Leuchturm

Fuerteventura gilt als das Badeparadies der kanarischen Inseln und kann vor allem mit seinen schönen Stränden und einem tiefen türkisblauen Meer überzeugen. Viel Grün findet man auf der Insel vergeblich, doch können die atemberaubenden Strände dies entschuldigen. Nicht umsonst wird Fuerteventura als Hawaii Europas bezeichnet und bietet Surfern eine Anlaufstelle für einen aufregenden Ritt auf den Wellen. So eignet sich Fuerteventura vor allem für Familien und ausdehnte Strandmittage, die Sonnenanbeter und Wassersportler vollends begeistern werden.

Gran Canaria – Bars, Strände und große Einkaufszentren

Gran Canaria – San Augustin

Für Touristen ist Gran Canaria zu einem echten Magnet der kanarischen Inseln geworden. An der Südküste der Insel befinden sich zahlreiche Bars und Restaurants, die den Nachmittag am Strand richtig abrunden können. Auch das Nachtleben ist auf Gran Canaria nicht ohne und bietet zahlreiche Diskotheken und Nachtbars, die Urlauber aus vielen verschiedenen Ländern zusammenführen. Spaß und Unterhaltung ist hier garantiert!

 

Keywords: , , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.