Travelscout24 wieder einmal bestes Reiseportal

Die Summe von 20 Milliarden Euro geben die Deutschen mittlerweile im Jahr für Reisebuchungen im Internet aus. Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat daher im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv 28 Internetportale für Urlaub und Reisen genauer unter die Lupe genommen. Dabei kamen erhebliche Preisunterschiede zwischen den verschiedenen Angeboten im Internet zum Vorschein. Bei den Anfragen mit identischem Hotel lag die Preisdifferenz durchschnittlich bei 21 Prozent, maximal sogar bei 36 Prozent. Bei den Testanfragen ohne identische Hotels gab es zwischen den Portalen sogar eine Differenz von maximal 59 Prozent.

Die Qualität des im Internet gebotenen Service fiel insgesamt gesehen gut aus. Das Qualitätsurteil “gut” wurde von 19 Reiseportalen erreicht, 8 weitere Portale kamen auf ein “befriedigend”. Nur das von der angeschlagenen Firma Unister betriebene Portal “ab-in-den-Urlaub.de” konnte lediglich ein “ausreichend erzielen”. Gesamt gesehen konnte sich die deutsche Online-Reisebranche im Vergleich zum Vorjahrestest deutlich verbessern. Besonders die Kommunikation per E-mail wurde stark verbessert, auch die Hotlines glänzten insgesamt durch Beratungsstärke und Kompetenz sowie Kundenfreundlichkeit.

DISQ kürt Travelscout24 zum besten Reiseportal 2013

Gesamttestsieger bei den untersuchten Portalen in der Kategorie Reisevermittler wurde in diesem Jahr Travelscout24.de, die Anfragen der Tester per E-mail und Telefon wurden individuell, kompetent und umfassend beantwortet. Der Buchungsprozess auf Travelscout24.de wurde als sehr kundenfreundlich eingestuft, zudem bietet er die notwendige Sicherheit, welche bei Reisebuchungen im Internet erforderlich ist. Die Konditionenanalyse auf Travelscout24.de überzeugte auch: Sämtliche angebotenen Reisen lagen unter den Durchschnittspreisen aller übrigen Anbieter.

Für die Erhebung testete das Deutsche Institut für Service-Qualität insgesamt 28 Reiseportale, diese verteilten sich auf 17 Reisevermittler und 11 Reiseveranstalter. Bei jedem Portal wurde eine Service- und eine Konditionenanalyse durchgeführt. Zeitraum der Untersuchung war der 17. April bis 7. Mai 2013.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.