Südtirol: Gärten von Schloss Trauttmansdorff locken mit Pflanzen und Kultur

Nicht nur im Frühling und Sommer ist ein Besuch in den Gärten von Schloss Trauttmandorff bei Meran ein besonderes Erlebnis. Auch im Herbst kann man sich auf dem weitläufigen Gelände auf eine botanische Reise begeben.

Foto: Die Gärten von Schloss Trautmansdorff

Foto: Die Gärten von Schloss Trautmansdorff

Exotische Blüten, heimische Pflanzen und wilde Kräuter verwandeln die zwölf Hektar große Gartenfläche in eine einzigartige Landschaft. Nicht umsonst wurde der Park als „schönster Garten Italiens“ ausgezeichnet. 80 verschiedene Themengärten, von mediterranem Flair bis zu dem majestätischen Ambiente der Kaiserin Sissi laden zum Entdecken ein. Neben dem botanischen Paradies bietet der Park auch kulturell ein breites Angebot. Harmonisch gestaltete Künstlerpavillons, faszinierende Architektur, alpine Tourismusgeschichte und musikalische Veranstaltungen warten auf die Besucher.

Tierische Bewohner hautnah

Beim Sparziergang durch den botanischen Garten lässt sich nicht nur die botanische Gestaltung des Schlossparks bestaunen. Hier findete sich auch eine  facettenreiche Tierwelt. Neben den freilaufenden Zwergziegen, Kaninchen, Enten und Pfauen können auch exotische Exemplare bewundert werden. Im Glashaus lassen sich Insekten, Spinnentiere, Schlangen und Amphibien aus fernen Ländern bestaunen. Wem die Begegnung mit diesen Tieren noch nicht Nervenkitzel genug ist, der kann sich in einen begehbaren Bienenstock wagen. Hier lassen sich die emsigen Nutztiere hautnah und gefahrlos bei der Honigproduktion beobachten.

Erlebnis & Abenteuer

Für neugierige Besucher warten die Gärten mit zahlreichen Erlebnisstattuionen auf. Hier kann man Antworten auf unterschiedliche Fragen spielend herausfinden und seine Sinne testen. Wie viele verschiedene Libellenarten gibt es? Oder können Sie Hölzer anhand der Maserungen genau unterscheiden? – heißt es dann. In der Multimedia Grotte wandelt man auf den Spuren von Erde und Leben oder taucht in die botanische Unterwelt ab. Auch draußen gibt es für kleine und große Besucher viel Spannendes zu entdecken, wie den Summfelsen, der Besuchern mit einem Echo antwortet oder die Hängebrücke, die zu einem abenteuerlichen Spaziergang einlädt.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.