Studie: Deutsche würden auf Facebook für mehr Urlaub verzichten 

Für die Deutschen geht der Urlaub immer viel zu schnell vorbei. Einer aktuellen Studie im Auftrag der media control GmbH für L’tur zufolge hatten neun von zehn Bundesbürgern schon mindestens einmal den Wunsch, ihren Urlaub spontan zu verlängern – jeder Siebte möchte „eigentlich immer“ am liebsten noch ein paar Tage dranhängen. Für die Erhebung wurden 1105 Verbraucher im Alter von 14 bis 60 Jahren befragt.

View from the Cruise Deck

Die repräsentative Umfrage zeigt außerdem, dass das Fernweh beim weiblichen Geschlecht besonders ausgeprägt ist. So sagten über 93 Prozent der Frauen, dass sie das Gefühl sehr gut kennen, länger als geplant am Urlaubsort bleiben zu wollen, im Vergleich zu 88 Prozent der Männer. Für einen weiteren Urlaubstag , würden die Deutschen auch so manches Opfer bringen. Beispielsweise würden die meisten der Befragten auf Social Media verzichten, an zweiter Stelle rangiert der Verzicht auf Shoppingfreuden und an dritter Stelle der auf Süßigkeiten. Die Ergebnisse im Detail:

 

Opfer für mehr Urlaub

1. Auf Social Media verzichten (z.B. weniger Facebook)

2. Auf Shopping verzichten

3. Auf Süßigkeiten verzichten

4. Auf Alkohol verzichten

5. Auf Fernsehen verzichten

6. Auf WhatsApp verzichten

7. Auf Fleisch verzichten

8. Auf Handy-Nutzung verzichten

9. Gesünder ernähren (z.B. mehr Obst und/oder Gemüse essen)

10. Mehr Sport treiben

Am allerwenigsten sind die Deutschen laut der Studie bereit, aufs Fluchen und Schwindeln zu verzichten.

 

Keywords: , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.