Sir Richard Branson plant Gründung von Virgin Cruises

Der britische Unternehmer und Milliardär Sir Richard Branson plant nun offenbar seinen nächsten Coup im Tourismusbereich. Laut einem Bericht des britischen Senders Sky, welcher sich auf nicht namentlich genannte Insider beruft, plant Sir Branson anscheinend die Gründung einer eigenen Reederei für Kreuzfahrten. Diese soll nach üblichen Virgin-Schema auf den Namen Virgin Cruises getauft werden.

Virgin plant Reederei für Kreuzfahrten

Virgin plant Reederei für Kreuzfahrten

Sir Richard Branson beauftragt US-Unternehmensberater für Konzeptentwicklung von Virgin Cruises

Demnach hat Sir Branson die US-Unternehmensberter von Allen & Co damit beauftragt, ein Konzept für die neue Virgin Reederei zu entwickeln. Als Investition seien für den Anfang 1,7 Millarden US-Dollar geplant, zwei Drittel hiervon sollen durch Banken finanziert werden, ein Drittel durch andere Investoren.

Ob Sir Branson selber eine finanzielle Beteiligung an Virgin Cruises plant ist noch unklar. Klar ist hingegen, dass sich der Hauptsitz der neuen Virgin Reederei in den USA befinden soll. Über einen Termin für den Betriebsstart und die eingesetzten Schiffe ist noch nichts bekannt.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.