Seeluft, Party & mehr: Die Nordseeinsel Föhr zur Winterzeit

Die Nordseeinsel Föhr liegt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, einem Weltnaturerbe der UNESCO. Jährlich genießen hunderttausende Urlauber den typisch friesischen Charme der Insel, die mit ihren langgezogenen, weißen Sandstränden, üppigem Grün und einer windgeschützten Lage als karibischste aller Nordfriesischen Inseln gilt. Im Winter hat Föhr seinen ganz eigenen Charme. Wer hier ankommt kann besinnliche Ruhe, gesunde Luft und Natur pur bei Spaziergängen am kilometerlangen Sandstrand genießen. Im Dezember wartet außerdem ein abwechslungsreiches Vorweihnachtsprogramm auf Groß und Klein. Und auch rund um Silvester gibt es zahlreiche Events: Ob friesische Traditionen, Open-Air-Silvesterparty mit Livemusik oder das traditionelle Neujahrsschwimmen – Föhr-Urlauber können sich rund um den Jahreswechsel auf viele Highlights freuen.


Das Erlebnis Winterurlaub beginnt auf Föhr schon in der Vorweihnachtszeit. Das Dr.-Carl-Häberlin-Friesen-Museum veranstaltet am zweiten Adventswochenende einen Adventsmarkt auf dem Museumsgelände. Mehr als 40 Handwerker und Künstler der Insel Föhr sowie aus der umliegenden Region bieten dann ihre vielfältigen Produkte an. Ein genauso buntes Treiben in winterlicher Atmosphäre versprechen die Weihnachtsmärkte in den Friesendörfern sowie die Wyker Festmeile am Sandwall vom 16. Dezember 2016 bis 3. Januar 2017. Die zahlreichen Buden und Stände laden täglich ab 11 Uhr mit köstlichen Leckereien, handgefertigten Unikaten und wärmendem Glühwein zum ausgiebigen Bummeln und abendlichen Umtrunk ein – Meerblick inklusive.

Foto: Föhr Tourismus GmbH

Foto: Föhr Tourismus GmbH

Rund um den Jahreswechsel reihen sich zahlreiche Veranstaltungen aneinander. Am Silvestermorgen sind die Schornsteinfeger als Glücksbringer in der der Wyker Innenstadt unterwegs. Um 14 Uhr fällt der Startschuss zum Silvesterlauf mit dem Wyker Lauftreff.  Um Schnelligkeit geht es hier nicht, sondern man läuft in lustiger Verkleidung „just for fun“. Kreative Kostümierungen gibt es auch am Silvesterabend beim friesischen Brauch “Ütj to kenknen“ in den Inseldörfern zu sehen. Dann ziehen die kostümierten Kenkner mit individuellem Liederrepertoire um die Häuser und wünschen den Bewohnern der urigen Friesenkaten ein “ Fröölek nei juar“. Das Kenknern ist ein traditionsreicher Brauch der Nordfriesischen Insel und bietet Besuchern ein außergewöhnliches Schauspiel. 

Feuerwerk & Neujahrsschwimmen

Natürlich gibt es auch „echtes“ Silvester-Partytreiben auf Föhr. Unter freiem Himmel tanzen die Gäste der ofiziellen Party in Wyk ins neue Jahr. Vor dem Musikpavillon am Sandwall erwartet die Besucher ein rauschendes Fest und viel Unterhaltung. Eine Live-Band verkürzt die Wartezeit bis Mitternacht. Um Punkt zwölf treffen sich die Festgäste dann am Strand, um das farbenfrohe Feuerwerksspektakel am Himmel zu erleben. Ein besonders frostiges Spektakel wartet am Neujahrstag. Dann stürzen sich die Mutigen am Nachmittag beim Neujahrsschwimmen in die Fluten der Nordsee. Die Teilnehmerzahlen sind stetig angestiegen. Während bei der Premiere 1997 noch 12 Teilnehmer den Sprung in die eisige Nordsee wagten, waren es 2016 schon 417. Wer besonders erfrischt ins neue Jahr starten möchte, der kann sich eine Stunde vor Beginn gegen eine symbolische Teilnahmegebühr in Höhe von einem Euro für das Neujahrsschwimmen anmelden.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.