Schweiz – Längste Hängebrücke der Welt ist geöffnet

Seit wenigen Tagen ist die Schweiz um eine Touristenattraktion reicher. Denn seitdem hat die neue Fußgänger-Hängebrücke bei Randa geöffnet. Allerdings ist ein Besuch nichts für Zartbesaitete, denn es wartet jede Menge Nervenkitzel über dem Abgrund.

Die Brücke verbindet in schwindelnder Höhe den Europaweg von Grächen nach Zermatt. Wer einmal auf dem schönen Panoramaweg entlang wandern möchte, der sollte besonders gute Nerven haben. Entlohnt wird man dafür auf der Zweitagestour mit spektakulären Aussichten und Panoramablick auf das Matterhorn, Weisshorn und die Berner Alpen.

In zwei Monaten errichtet

Die Brücke bricht mit ihrer Länge von 494 Meter sämtliche Weltrekorde. In der Umgebung sind auf dem Europaweg von Grächen nach Zermatt weitere Superlative zu erleben: hier ragen die höchsten Berge der Schweiz (Dom 4545 Meter) in den Himmel. Der Weg verläuft zwischen 1600 und 2200 Metern, hoch über dem am tiefsten eingeschnittenen Tal der Schweiz. Wer auf dem Europaweg von Grächen losläuft, hat immer wieder den bekanntesten Schweizer Berg, das Matterhorn vor Augen. Wer Richtung Grächen geht, sieht immer die Berner Alpen. Die Brücke der Superlative wurde in nur zweieinhalb Monaten errichtet.

 

Keywords: , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.