Schülersprachreisen – der erste Schritt in die Ferne

Der Eastbourne Pier in Südengland

Der Eastbourne Pier in Südengland

Das erste mal alleine verreisen, ohne Hilfe der Eltern zurechtkommen und die Welt aus einer neuen Perspektive sehen – Sprachreisen für Kinder und Jugendliche sind mit vielen Vorteilen aber auch Ängsten verbunden. Eltern fällt es schwer, Ihre Liebsten loszulassen und in einem unbekannten Land mit einer fremden Sprache auf sich alleine zu stellen. Trotz Vorfreunde auf das große Abenteuer sehen auch Kinder sich einer großen Herausforderung gestellt.

Eine ideale Möglichkeit, um die Sprache und Kultur eines bisher fremden Landes aus erster Hand zu erfahren, stellen organisierte Sprachreisen dar. Die Nutzung der erlernten Sprache im Alltag erleichtert das Verständnis und verstärkt zudem den Lerneffekt. Anbieter von Sprachreisen haben speziell auf Bedürfnisse ausgerichtete Programme entwickelt, die unterschiedliche Interessengruppen ansprechen. Ob Schüler- oder Erwachsenensprachreise, Businesssprachkurse oder Langzeitaufenthalte – für jeden ist ein ausgewähltes Programm mit dabei. Eine Studie des Fachverbandes Deutscher Sprachreise-Veranstalter aus dem Frühjahr 2015 hat ergeben, dass Englisch und Spanisch bei Erwachsenen weiterhin die nachgefragtesten Zielsprachen sind, während für Schüler Französisch und nicht Spanisch die zweitwichtigste Sprache darstellt. Das Spektrum der angebotenen Sprachen und Länder hat sich im Laufe der Jahre erweitert. Mittlerweile stellen Sprachreisen nach China oder Brasilien keine Seltenheit mehr dar.

Sprachreisen in den Süden Englands

Viele Eltern sind von der Idee einer Sprachreise zwar begeistert, da dieses einzigartige Erlebnis einen positiven Einfluss auf den weiteren Werdegang ihrer Kinder haben kann, jedoch beängstigt viele der Gedanke eines Lebens in einer fremden Großstadt sowie die Ferne zur Heimat. Zum Erlernen der wichtigsten Fremdsprache Englisch, eignet sich eine Reise in das nahegelegene und schnell erreichbare Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland. Zahlreiche Touristen sammeln sich in der Weltmetropole London und geben Eltern Anlass zur Sorge über die Sicherheit Ihrer Liebsten. Die Berücksichtigung der Ängste der Eltern hat dazu geführt, dass viele Anbieter von Sprachreisen ihren Fokus auf die umliegenden Städte gelegt haben.

Eine gute Alternative zu einer Großstadt stellt eine Schülersprachreise in den Süden Englands dar. Insbesondere die Stadt Eastbourne ist für Sprachreisen beliebt, da hier die englische Sprache dialektfrei von den Bewohnern der Stadt angewendet wird. Eines der bekanntesten Anbieter für Schülersprachreisen nach Eastbourne ist Matthes Schülersprachreisen (matthes.de), das bereits über 30 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet sammeln konnte. Neben qualitativ hochwertigem Unterricht werden hier auch zahlreiche Aktivitäten und Ausflüge in die Weltmetropole London durchgeführt. Mit der Lage am Ärmelkanal ist Eastbourne mit rund 100.000 Einwohnern ein perfekter Bade-, Lern- und Abenteuerort. Die Stadt liegt unweit der Weltmetropole London und bietet eine ausgeglichene Kombination aus sprachlicher Weiterbildung, Kultur und Spaß an.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.