Saison-Highlight – 20 Jahre Weißes Rauschen in St. Anton am Arlberg 

Es ist der letzte Tag der Skisaison in St. Anton am Arlberg und ihr absoluter Höhepunkt. Am 22. April 2017 feiert das „Weiße Rauschen“ in dem Skiort in Tirol seine 20. Auflage. Dann treten 555 internationale Skifahrer, Snowboarder und Telemarker bei einem der legendärsten Rennen im Alpenraum an. Ein Event, das tausende Zuschauer anlockt.

Die bunten Anzüge der Teilnehmer bestimmen das Pistenbild und es liegt Spannung in der Luft. Die Wintersportler versuchen sich aber nichts anmerken zu lassen. Nachmittags, wenn die die Lifte geschlossen haben, bricht „Der Weiße Rausch“ los. Nach dem Massenstart am Vallugagrat geht es auf der unpräparierten Piste ins Tal. Die Schnellsten schaffen das in knapp acht Minuten. Hier ist aber jeder Gewinner, der bei dem Spektakel das Ziel erreicht.

Rekordhalter ist ein Deutscher

Teilnehmen kann grundsätzlich jeder. Allerdings stoßen sogar erfahrene Abfahrtsläufer an ihre Grenzen, wenn mehrere hundert waghalsige Pistenprofis simultan vom „Ungeheuer“ Valluga aus ins Tal rauschen. Bereits die richtige Position beim Massenstart kann über wertvolle Sekunden entscheiden. Die Strecke ist insgesamt neun Kilometer lang und geht über 1300 Höhenmeter. Elf bis 18 Minuten sind dabei ein guter Durchschnitt. Einer ist aber wesentlich schneller unterwegs: Der Deutsche Florian Holzinger hält seit 2012 mit sieben Minuten und 40,6 Sekunden die Bestzeit. Wer es lieber langsamer angehen lässt, gleitet mit den schrill gekleideten Show-Fahrern die Piste hinab. Die trudeln nach einer halben Stunde gelassen im Tal ein, ernten aber einen genauso tosenden Beifall wie die schnellsten Fahrer.

„Der Weiße Rausch“ ist die erste Disziplin des alpinen Triathlons „Arlberg Adler“. Weitere Disziplinen sind der Halbmarathon Arlberger Jakobilauf am 22. Juli und der Arlberger Bike Marathon am 19. August. Das Rennen beginnt am 22. April 2017 um 17 Uhr am Vallugagrat oberhalb von St. Anton am Arlberg, Kinder im Alter von elf bis 16 Jahren können um 16.30 Uhr beim „Mini Weißen Rausch“ oberhalb der Sennhütte an den Start gehen.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.