„Ritterrunde“ – Moselweinstadt Cochem präsentiert ersten zertifizierten Premiumwanderweg 

Der neue Routenvorschlag „Ritterrunde“ bietet die Möglichkeit, die Moselweinstadt Cochem mit Umgebung kennen zu lernen. Er ist der erste vom Deutschen Wanderinstitut zertifizierte Premiumwanderweg von Cochem.

Die „Ritterrunde“ bietet einen bestens beschilderten Rundweg zu den schönsten Sehenswürdigkeiten und Panoramen in und im Umkreis des mittelalterlichen Städtchens. Es wurde besonders darauf geachtet, dass der Untergrund angenehm begehbar ist. Damit die Standards dauerhaft gewährleistet sind – der Weg gepflegt, die Aussichten freigeschnitten – wird er von „Wanderpaten“ instand gehalten. Ausgangs-und Endpunkt des Weges ist das malerische Weinstädtchen Cochem, das vor allem durch sein imposantes Wahrzeichen, die Reichsburg, bekannt ist. Die Route ist nicht nur an das Schienennetz angebunden, sondern als „Seitensprung“ auch an den regional übergreifenden Moselsteig, der 2016 von den Lesern der Zeitschrift „Wandermagazin“ zum schönsten Wanderweg Deutschlands gekürt wurde, angeschlossen.

Faszinierende Natur

Die „Ritterrunde“ ist insgesamt 16 Kilometer lang. Für die Wanderung benötigt man etwa sieben Stunden. Unterwegs stehen auch Einkehrmöglichkeiten zur Verfügung. Da der Weg die Form einer Acht hat – mit Schnittpunkt bei Cochem -, lässt er sich auch in zwei Tagesetappen teilen. Ausflügler haben außerdem die Möglichkeit,  den steilen An- oder Abstieg zum oder vom Pinnerberg bequem mit der Sesselbahn überbrücken.Die Route führt durch eine abwechslungsreiche Naturlandschaft: schattiges Grün, bunte Blumenwiesen und sonnige Weinbergterrassen, über sanfte Höhen und durch wilde Schluchten. Romantiker finden in der einsam im Wald gelegenen Ruine Winneburg ihr Traumziel. Auch am Moselufer führt der Weg kurz entlang, doch zeigt sich der Fluss in seiner ganzen Herrlichkeit, wie er sich als blaues Band durch das Tal schlängelt, von den verschiedenen Aussichtspunkten aus am schönsten.

 

Keywords: ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.