Reisemesse ITB in Berlin eröffnet

fair-449743_1280Es ist die größte touristische Messe der Welt: Die Internationale Tourismus-Börse (ITB), die gerade zum 49. Mal in Berlin gestartet ist. Über 10.000 Aussteller aus mehr als 180 Ländern haben sich hier versammelt. Und die Branche ist auch dieses Jahr wieder außerordentlich guter Dinge: Denn trotz aller weltpolitischer Krisen sorgte der Tourismus zuletzt für Rekordzahlen, auch 2015 soll nach allen Prognosen wieder ein überaus erfolgreiches Jahr werden, mit Zuwachsen von bis zu zwei Prozent, wie der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft errechnet hat. In seiner Eröffnungsrede betonte der deutsche Außenminister Frank Walter Steinmeier (SPD) jedoch neben der wirtschaftlichen Bedeutung auch die wichtige Rolle des Tourismus für die Völkerverständigung. Partnerland der ITB ist dieses Jahr die Mongolei.

Im Trend: Kreuzfahrten, Städtereisen, „Sharing Economy“

Eines der Trendthemen der diesjährigen Messe ist die sogenannte „Sharing Economy“. Dahinter verbirgt sich eine neue Kultur des Teilens, die vor allem durch das Internet befeuert wird. Im Tourismusbereich sind hier Anbieter wie Airbnb Vorreiter, wo Menschen ihre Privatwohnungen gegen Geld als Unterkünfte für Touristen anbieten. Dadurch stehen gerade in größeren Städten viele Alternativen zu klassischen Hotelunterkünften zur Verfügung – vielleicht sind gerade deshalb Städtereisen so angesagt: deren Zahl hat sich in den letzten fünf Jahren fast um 60 Prozent gesteigert. Dazu beigetragen haben sicherlich auch die zahlreichen Billigflieger, die günstige Verbindungen in die Metropolen der Welt anbieten. Ebenfalls nach wie vor im Trend, begünstigt durch den demografischen Wandel, sind Kreuzfahrten, vor allem auf hoher See. Wer die ITB privat besuchen möchte, hat dazu am 7. und 8. März die Gelegenheit, die Tageskarte kostet vor Ort 15 Euro.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.