Prag – Städtereisen zu günstigen Preisen

Die Hauptstadt der Tschechischen Republik gehört zu den beliebtesten Reisezielen für Städtereisen innerhalb Europas. Kein Wunder, gibt es in Prag doch Kultur in Hülle und Fülle, ein reges Nachtleben sowie tolle Einkaufsmöglichkeiten – und das alles zu supergünstigen Preisen. Noch dazu ist die „Goldene Stadt“ von Deutschland aus schnell zu erreichen, ganz egal, ob man Flugzeug, Fernbus oder das eigene Auto als Verkehrsmittel wählt.

Top Sehenswürdigkeiten in Prag

prag bei nacht

Als eine der ältesten und größten Städte Europas, die den 2. Weltkrieg relativ unbeschadet überstanden hat, ist Prag das ideale Ziel für eine kulturell orientierte Städtereise. Das historische Zentrum der Stadt gehört seit 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO, doch auch außerhalb des Herzens von Prag warten zahlreiche einzigartige Sehenswürdigkeiten darauf entdeckt zu werden.
Die Hauptattraktionen der tschechischen Metropole sind ohne Zweifel die Prager Burg mit dem Veitsdom sowie die Karlsbrücke. Ein weiteres Highlight ist das Rathaus mit astronomischer Uhr, die zu jeder vollen Stunde zwischen 9.00 und 22.00 Uhr die Besucher der Stadt mit dem Apostellauf, einem einzigartigem Glockenspiel mit figürlicher Begleitung, verzaubert. Die Architektur der Stadt vereint Renaissance, Barock und Jugendstil, aber auch moderne Gebäude wie das Tanzende Haus direkt an der Moldau gehören zu den Attraktionen von Prag.

Zu den interessantesten Museen der Stadt gehören das Nationalmuseum direkt am berühmten Wenzelsplatz, das Jüdische Museum und das Museum des öffentlichen Nahverkehrs Prag im historischen Straßenbahnbetriebshof. Die Ausstellungen der Nationalgalerie Prag, die Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Bildhauerei und Grafik präsentieren, verteilen sich auf mehrere Gebäude, die in der ganzen Stadt verteilt sind.

Außergewöhnliche Museen sind das Spielzeugmuseum auf der Burg, das Museum des Kommunismus und das Biermuseum der Brauerei Staropramen. Westlich von Prag liegt das Freilichtmuseum Řepora, das mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell zu erreichen ist und zeigt, wie die Menschen im 14. Jahrhundert lebten.

Musik und Theater

Die Tschechische Philharmonie gehört zu den besten Orchestern im europäischen Raum. Jedes Jahr im Frühling präsentiert sie ihr Können beim Kultur- und Musikfestival Prager Frühling. Dieses beginnt immer am 12. Mai, dem Todestag des böhmischen Komponisten Smetana, der das Meisterwerk „Die Moldau“ komponierte.

Die Bühnen in Prag blicken auf eine lange Tradition zurück. Klassischen Aufführungen kann man im Nationaltheater, im Ständetheater oder der Staatsoper beiwohnen. Darüber hinaus ist die tschechische Hauptstadt für besondere Vorführungen bekannt. Die Laternamagika ist ein avantgardistisches Theater, welches auf der Bühne Film, Licht, Musik, Ballett und Pantomime vereint. Eine weitere Besonderheit ist das Schwarze Theater, bei dem durch Lichteffekte und einen schwarzen Hintergrund faszinierende Illusionen erzeugt werden.

Hotellerie in Prag

Die Hotellerie in Prag lässt keine Wünsche offen. Von der einfachen Übernachtungsmöglichkeit für den kleinen Geldbeutel bis zum Luxushotel ist alles vorhanden. Die Hotels direkt im Zentrum sind in der Regel teurer als diejenigen, die leicht außerhalb gelegen sind. Da der öffentliche Nahverkehr in Prag jedoch zu den besten in Europa zählt, kann es sich durchaus lohnen, eine günstigere Bleibe zu wählen. Für eine Städtereise übers Wochenende bietet sich der Kauf einer Kurzeitkarte für 3 Tage an.

Für Schüler und Studenten, aber auch für Vereinsausflüge und andere Gruppenreisen bietet sich die Übernachtung in einem Hostel an. So kann die Gruppe die gemeinsamen Erlebnisse des Tages am Abend gemütlich im Zimmer reflektieren. Mit zu den beliebtesten Hostels in Prag gehört das A&O Prag Metro Strizkov Es liegt nahe der Metrostation Strizkov, von der aus das Zentrum in nur einer Viertelstunde zu erreichen ist. Es stehen Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer zur Verfügung und ein All-you-can-eat-Frühstück ist bei der Übernachtung inklusive.

Das Viertel Strizkov bietet zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und gastronomische Betriebe. Zudem befindet sich der „Friendship Park“ Přátelství dort, der zum Relaxen nach dem Sightseeing einlädt, während es im Zentrum abseits der Moldau kaum Grünflächen zur Erholung gibt. Auch der Prager Zoo, der größte in ganz Tschechien, ist nicht weit entfernt. Der Tierpark hat einen bedeutenden Beitrag zur Erhaltung des Przewalski-Pferdes geleistet. Die Wildpferde und viele weitere seltene Tierarten können im Zoo von Prag bestaunt werden.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.