Noch mehr Übernachtungen – Der Tourismus boomt in Berlin

Berlin ist eine der beliebtesten Destinationen für Städtereisende aus aller Welt. Und der Tourismus boomt in der deutschen Hauptstadt gewaltig. Dafür sprechen die Fakten. Wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg jetzt bekannt gab, hat sich die Zahl der Übernachtungen in den vergangenen zehn Jahren nahezu verdoppelt.

Immer mehr Gäste in der Stadt

So waren die Hotels und Pensionen bestens ausgelastet, denn in 2016 übernachteten 31, 1 Millionen Touristen in der Stadt. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von 2,7 Prozent und im Vergleich zum Jahr 2016 fast eine Verdopplung. Egal ob am Reichstag, am Brandenburger Tor oder am legendären Checkpoint Charlie, in Berlin trifft man eigentlich immer auf Besucherscharen. Das spiegelt sich auch in der Statistik wieder. Denn die Zahl der Gäste erreichte mit 12,7 Millionen einen neuen Höchststand. Sie konnte gegenüber dem Vorjahr sogar noch einmal um 2,9 Prozent zulegen. Für die ausländischen Gäste wurde ein Plus von 3,7 Prozent verzeichnet, für Gäste aus dem Inland von 2,4 Prozent. Auch im Vorjahresvergleich der Übernachtungen liegen internationale Touristen mit einem Zuwachs von 3,9 Prozent vorne gegenüber 1,7 Prozent mehr bei den Besucherinnen und Besuchern aus Deutschland. Fast die Hälfte der Übernachtungsgäste kommen aus dem Ausland. Der Anteil der Übernachtungen von ausländischen Gästen an allen Übernachtungen liegt bei 45,6 Prozent. Ende Dezember Besucher finden in Berlin eine große Auswahl an Unterkünften vor. 2016 waren 771 geöffnete Beherbergungsstätten mit mindestens zehn Betten erfasst. Die durchschnittliche Auslastung der Betten im Jahr 2016 lag bei 61,0 Prozent. Des Weiteren standen sechs Campingplätze für Urlaubscamping in Berlin zur Verfügung.

 

Keywords: , , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.