Lonely Planet – Texanisches Weinland unter den „Best in the US“ 2017

Wer an Texas denkt, denkt nicht unbedingt zuerst an Weinreben. Viel eher kommen einem Rodeos und Cowboys in den Sinn. Dabei ist Texas die älteste Weinregion der USA und der fünftgrößte Weinproduzent der Vereinigten Staaten. Der Lonely Planet weist jetzt besonders auf die Attraktivität des Weinlands Texas hin und  ernennt die Region zu einem der zehn spannendsten Orte in den USA, die es 2017 zu besuchen gilt. Herausgeber, Journalisten sowie die Reise-Community der US-amerikanischen Lonely Planet Ausgabe stimmten dabei zum siebten Mal über Städte, Regionen und Bundesstaaten ab.

Foto: Grapevine Visitor and Convention Bureau

Was gehört 2017 definitiv auf die Reiseliste für USA-Reisende? Diese Frage hat sich Lonely Planet gestellt und aufstrebende sowie bisher wenig bekannte Destinationen als „Best in the US 2017“ aufgeführt. „Mit Best in the US 2017 empfiehlt Lonely Planet den Reisenden, welche Orte sich im nächsten Jahr besonders lohnen“, erklärt Rebecca Waren, Herausgeberin der amerikanischen Lonely Planet Ausgabe. „Die diesjährige Liste ist extrem vielfältig und entspricht einer Rundreise durch die Vereinigten Staaten, mit Reisezielen, die bislang noch wenig von den Reisenden wahrgenommen werden oder darüber hinaus 2017 besonders attraktiv sind.“ Auf dem ersten Platz landete dabei die Kleinstadt Asheville in North Carolina, die trotz ihrer Größe eine besonders vielfältige Kunst- und Gastro-Szene vorweisen kann. Es folgten Western Washington und Lincoln in Nebraska sowie auf Platz 8 die Weinregionen in Texas. Die vollständige Liste steht auf der Webseite des Lonely Planet zur Verfügung.

Weinanbau als texanische Tradition

Wegen seines trockenen Klimas gilt der US-Bundesstaat Texas schon immer als besonders weinfreundlich. Und der Weinanbau hat Tradition in Texas: Bereits im 17. Jahrhundert soll in der Gegend um El Paso, an der mexikanischen Grenze, der erste Wein von spanischen Missionaren produziert worden sein. Heute wird im Lone Star State eine Fläche von über 1700 Hektar aufgeteilt auf acht Weinanbaugebiete für den Weinanbau genutzt. Zu ihnen zählen Texas High Plains, Escondido Valley, Texas Hill Country und Mesilla Valley.

 

Keywords: , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.