Licht, Natur und bunte Blätter: Norwegen im Herbst

Herbst in Norwegen – jetzt ist die Zeit für lange Spaziergänge an klarer Luft und eindrucksvolle Naturerlebnisse!

Auch wenn die Tage bereits merklich kürzer werden, zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite: goldene Farben, wohin das Auge blickt. Wer möchte, findet fast überall Beeren und Pilze, an den Straßen der Fjorde werden Äpfel, Birnen und Pflaumen verkauft. In jedem Ort gibt es ein anderes „Geheimrezept“ für Strudel oder Apfelkuchen – für Reisende eine leckere Versuchung.

Im Norden von Skandinavien beginnt jetzt die Krabbensaison. Der Herbst ist die beste Zeit für den Fang der kleinen Schalentiere. Normalerweise werden sie gekocht und mit Mayonnaise, Weißbrot, Zitronensaft und Salat serviert. Auch Lamm- und Hammelfleisch stehen auf den Speisezetteln. Als Eintopf mit Kohl, Kartoffeln und ganzen Pfefferkörnern nennt es sich Fårikål und ist das norwegische Nationalgericht.

Imposante Landschaften

Norwegen ist äußerst vielseitig. Bei einer Längenausdehnung von 1.572 Kilometern bieten sich Reisenden verschiedenste Landschaftsformen. Das Land wird in großen Teilen von Gebirgsmassiven und Hochebenen geprägt – 26 Gipfel sind mehr als 2.300 Meter hoch. Etwa 150.000 Inseln umgeben Norwegen, die bekanntesten Inselgruppen sind die Vesterålen und die Lofoten.

Angler kommen in Norwegen voll auf ihre Kosten – in den Gewässern aller Küsten tummeln sich jede Menge Dorsche und andere Fische. An den Fjorden zwischen Bergen und Trondheim genießt man einmalige Ausblicke und fährt auf einigen der schönsten Küstenstraßen der Welt.

Norwegen im Herbst

Städte, Strände und Berge im Süden

Das südliche Norwegen ist ein Urlaubsparadies. Schroffe Gebirge, malerische Dörfer und tiefe Fjorde mit kristallklarem Wasser ergeben ein Bild, das man so schnell nicht wieder vergisst. Besonders imposant präsentieren sich der 42 Kilometer lange Lysefjord und der majestätische Wasserfall Vøringsfossen. Auch die Landeshauptstadt Oslo muss man gesehen haben! Hier lockt eine gelungene Mischung aus gemütlichen Holzbauten und moderner Architektur – auch Kultur- und Shoppingfreunde kommen auf ihre Kosten. Zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehören das Munch-Museum, die Nationalgalerie, das Nobel-Friedenszentrum und der Vergnügungspark Tusenfryd, der nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt.

Norwegen Fjord

Im Norden regiert die Natur

Rundreisen und Erlebnistrips durch Norwegen sind ein beeindruckendes Erlebnis – einige spannende Angebote gibt es hier/. Regionen nördlich des Polarkreises wie Finnmark und Troms zeigen das Land in unverfälschter Ursprünglichkeit, auch das Nordkap ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Das am Meer gelegene Städtchen Bodø ist besonders idyllisch und bezaubert durch ein so klares Wasser, dass man die Seesterne auf dem Meeresgrund sehen kann.

Ein besonderes Highlight ist das Polarlicht. Es gibt nur wenige Orte auf der Erde, an denen man die „Aurora borealis“, so der wissenschaftliche Name des Himmelsspektakels, so intensiv erleben kann wie in Norwegen. Die größten Chancen auf Polarlichter hat man zwischen September und März. Bekannt für das Erscheinen der magischen Lichter sind Orte wie Hammerfest, Narvik und Tromsø –auf Spitzbergen und den Lofoten werden sie ebenfalls häufig beobachtet.

Norwegen im Herbst – für Naturfreunde auf jeden Fall ein lohnendes Ziel. Entdecken Sie das Land der einzigartigen Landschaften!

Norwegen Rentiere

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.