Kroatien mit Rekordjahr: die meisten Besucher kommen aus Deutschland

Frankfurt am Main. Die kroatische Touristikbranche blickt auf ein ausgesprochen erfolgreiches vergangenes Jahr zurück. 2015 verzeichnete der Adriastaat ein Rekordergebnis inklusive eines Zuwachses in Höhe von 8,5 Prozent bei den Anreisen und von 6,9 Prozent bei den Übernachtungen. Die meisten Feriengäste stammten aus der Bundesrepublik Deutschland, so die Kroatische Zentrale für Tourismus.

Anziehungspunkt für Touristen in Kroatien: Die Plitvicer Seen

Anziehungspunkt für Touristen in Kroatien: Die Plitvicer Seen

Jeder fünfte Tourist aus Deutschland

Deutsche Gäste waren für einen Anteil von 21 Prozent verantwortlich. Damit kam fast jeder fünfte Tourist aus Deutschland, das damit der wichtigste und stärkste Markt für den kroatischen Tourismus bleibt. Die Top drei wurden von Slowenien und Österreich komplettiert. Insgesamt verzeichnete Kroatien von Januar bis Dezember laut offiziellen Zahlen der Tourismusverbände 14,9 Millionen Ankünfte und 80 Millionen Übernachtungen.

Bei inländischen Tourismus gab es eine Zuwachs von 10,1 Prozent bei den Ankünften und 8,4 Prozent bei den Übernachtungen. International platzierten sich Tschechien mit 6,4 Prozent und Italien mit 6,29 Prozent hinter den drei Spitzennationen. Besonders beliebt bei allen Besuchergruppen war abermals Dalmatien im Süden. Auch Istrien und die Region der Kvarner Bucht verzeichneten teils deutliche Anstiege.

Karlovac und Zagreb

Zu den beliebtesten Regionen des kontinentalen Kroatiens zählten 2015 die Region Karlovac mit seiner großen Dichte an National- und Naturparks sowie die Region Zagreb mit einem starken Plus von 12 Prozent bei den Ankünften und ebenfalls 12 Prozent bei den Übernachtungen.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.