Jeder fünfte Deutsche würde Geld lieber für Reisen statt für Weihnachtsgeschenke ausgeben

Wie eine neue repräsentative Umfrage im Auftrag des Reiseportals Lastminute.de ergeben hat, würden gut 20 Prozent aller Deutschen Geld für Weihnachtsgeschenke lieber für eine spontane Reise ausgeben.

Und dabei sind es nicht die klischeehaften Schwiegereltern, vor denen die Deutschen flüchten wollen, sondern die Winterkälte und der Sonnenlichtmangel. Fast jeder zweite (47 Prozent) der Befragten würde sich demnach über die Feiertage in einem Spontanurlaub in die Sonne legen. Weitere Gründe für die Flucht vor Weihnachten in Deutschland sind der Druck zur richtigen Geschenkfindung (26 Prozent) und der Zeitmangel für sich selber (22 Prozent).

Für gut 21 Prozent sind auch die vielen Wiederholungen im Fernsehen bereits Anlass genug, ins Ausland flüchten zu wollen. Nur knapp dahinter rangiert mit 19 Prozent der Nennungen die fürchterliche Weihnachtsmusik in den Geschäften, sowie der Zwang zum Geld ausgeben. Ganze 16 Prozent fürchten sich davor, über Weihnachten zuviel zu essen und fett zu werden, 15 Prozent der Befragten sind gestresst vom Zwang zur Dauernettigkeit und der festlichen Stimmung. Abgerundet wird diese Top-Liste der Beweggründe zur Flucht ins Ausland über Weihnachten von Aufräumen, Putzen und Kochen (jeweils zwischen 10 und 13 Prozent).

Bei ganzen 8 Prozent der Umfrageteilnehmer sind es hingegen tatsächlich die drohenden Streitigkeiten mit der Familie, die an Flucht denken lassen. Beinahe 40 Prozent (38 Prozent) der Befragten geben zu, dass sie die Zeit mit der Familie während dem Weihnachtsfest nicht so richtig genießen können. Knapp jeder zehnte fühlt sich sogar bereits bei der Aussicht auf die Zeit mit der Familie gestresst und würde am liebsten sofort in die Sonne verschwinden.

Letztendlich würden es aber drei Viertel (74 Prozent) tatsächlich nicht wagen, sie fürchten zum Großteil die Verärgerung der übrigen Familienmitglieder.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.