Italienische PS-Power in Spanien – Ferrari Land öffnet seine Pforten

Es gibt ein neue Anlaufstelle für die Fans vieler Pferdestärken. Das Ferrari Land hat vor wenigen Tagen im Süden von Barcelona eröffnet. Die Freizeitanlage bietet elf Attraktionen, darunter die Red Force, Europas größte und schnellste Achterbahn. Die Anlage gehört zur bereits bestehenden Anlage PortAventura World Parks & Resorts in Salou, Tarragona. Insgesamt 100 Millionen wurden in den neuen Bereich investiert. Die Betreiber hoffen auf fünf Millionen Besucher noch in diesem Jahr.

Foto: PortAventura World Parks & Resorts

Besucher der neuen Anlage erwarten zahlreiche Attraktionen, viel italienisches Flair und Shops und Restaurants im Zeichen des roten Flitzers. Der Park ist eine Hommage an die legendäre Automarke und deren Gründer Enzo Ferrari. Auf insgesamt 70.000 Quadratmetern gibt es elf Attraktionen sowie Shops, Restaurants und Shows. Im Zentrum steht der Adrenalinrausch, den Fahrer der edlen italienischen Fahrzeuge erleben. Geschwindigkeit, Technologie und Innovation ziehen sich wie ein roter Faden durch die Anlage.

 

Auf den Spuren des Ferrrariteams

Das Herzstück von Ferrari Land ist die Ferrari Experience. Hier gehen die Besucher auf eine Zeitreise durch die Ferrariwelt. Die Attraktion Racing Legends verwandelt die Besucher selbst hin Piloten. Sie können einen Ferrari virtuell durch die Straßen Roms oder über berühmte Rennstrecken manövrieren. Flying Dreams schickt Autoliebhaber im Simulator auf eine Reise durch Raum und Zeit, auf der sie die berühmtesten Ferraris und deren Fahrer kennenlernen. Auch in der Ferrari Gallery dreht sich alles um das legendäre Ferrariteam.

Adrenalin-Kick in schwindelnder Höhe

Ein besonderes Highlight für Adrenalin-Junkies ist die Red Force, Europas höchste und schnellste Achterbahn. Sie startet in  fünf Sekunden von 0 auf 180 Kilometer pro Stunde, mit denen sie 112 Meter vertikal in die Höhe schießt. Am höchsten Punkt hat man einen atemberaubender Blick auf das Meer und die umliegende Region Tarragona. Bei der Pole Position Challenge können Besucher im Simulator ihre Fähigkeiten als Rennfahrer testen. Nichts für schwache Nerven sind die beiden Thrill Towers, die steil in die Höhe ragen.

Attraktionen auch für die Kleinen

Weitere Attraktionen sind der Maranello Grand Race, eine 500 Meter lange Strecke, auf der Groß und Klein mit italienischen GT Race Cars fahren können sowie die Strecke Junior Championship für die kleinen Besucher. Beim Pit Stop Record messen sich die Besucher in Teams  im Wechseln von Formel-1-Reifen. Kinder, die nach so viel Adrenalinrausch immer noch nicht müde sind, können sich am Spielplatz Kids’ Podium austoben. Mehrere Restaurants sorgen für das leibliche Wohl. In den Shops kann man nach Andenken stöbern. Außerdem werden drei Shows tägliche Shows am Tag geboten und auch auf den Straßen des Parks wird Entertainment groß geschrieben.

Kombinationstickets für Ferrari Land und den PortAventura Park sind ab 60 Euro für Erwachsene und 52 Euro für Kinder buchbar.

 

Keywords: ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.