Italienische Delikatessen: Die Valle d’Aosta feiert sich kulinarisch 

Egal ob Trauben, Äpfel, Maronen oder Honig – in den Herbstmonaten feiert das Aostatal seine kulinarischen Protagonisten mit einer Vielzahl von liebevoll organisierten Festen. Den Auftakt bildet vom 22. bis 25. September die Féta di Résen in Chambave, ein Traubenfest mit Tradition. Danach reiht sich ein Gastro-Event ans andere.

Foto: Stefano Venturini

Foto: Stefano Venturini

Festung verwandelt sich in Marktplatz

Bei den Festen steht entweder ein Produkt recht prominent im Mittelpunkt, oder es geht gleich um eine ganze Reihe regionaler Delikatessen. So auch beim Ausstellungs- und Verkaufsmarkt Marché au Fort, der jedes Jahr zahlreiche Besucher anlockt. Gekrönt von ihrer eindrucksvollen Festung, liegt die kleine Gemeinde Bard am Eingang des Aostatals. Sie ist eine der „Borghi più belli d’Italia“, der schönsten Dörfer Italiens. Am Sonntag, den 9. Oktober öffnet der Markt hier seine Pforten. Er ist der größte und beliebteste Markt der Region und lädt den ganzen Tag über zum Probieren und Einkaufen verschiedenster Leckereien ein. Filmvorführungen, Musik- und Theaterbeiträge, Expertengespräche, ein Buchmarkt und ein Fotowettbewerb erwarten die Besucher. Zudem kann man bei Show-Cooking-Einlagen den Köchen in die Töpfe schauen. Am Vortag lädt das Wein- und Maronenfest Chicchi & Ricci zum Genießen und zum geselligen Beeinandersein ein.

Brotbacken aus Tradition

Die Festa del Pane Nero wird am 15. und 16. Oktober in rund 50 valdostanischen Gemeinden gefeiert. Das Brotbacken hat hier Tradition und steht im Mittelpunkt des Festes. In vielen Orten der Region gibt es noch immer mindestens ein Gemeinschaftsbackofen, in dem die Einwohner früher ihr Brot für den Eigenbedarf gebacken haben. Die Festa del Pane Nero erinnert an diese Zeiten. Die alten, teilweise restaurierten Öfen werden dann erneut in Gang gesetzt. Begleitend dazu organisieren viele der teilnehmenden Gemeinden geführte Besichtigungen, Musik und Verkostungsrunden.

Honig in allen Varianten

Am 29. und 30. Oktober dreht sich in Châtillon alles um den Honig. Bei der 13. Saga del Miele laden zahlreiche Stände zum Probieren der verschiedensten Sorten ein. Vom Rhododendron-Honig, hellen und dunklen Blütenhonig, über Kastanienhonig, Löwenzahnhonig bis zum Lindenhonig ist alles vertreten. Hier schlagen die Herzen von Honig-Liebhabern höher.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.