Humorvolle Tradition –  Zur „Schipperhöge“ der Schifferbrüderschaft nach Lauenburg 

Im Januar kann man in Lauenburg in Schleswig-Holstein eine ganz besondere Tradition beobachten. Dann wandelt eine bunte Gestalt  namens Hans Wurst durch die malerische Schifferstadt. Die etwas zauselige Person in Verkleidung ruft „Immer lustig“ in die Menge und die Kinder antworten mit einem lauten „Hurra“. Umzüge und viel Unterhaltung gehören zum Brauch dazu.

Foto: Herzogtum Lauenburg Marketing & Service GmbH

Hans Wurst – diesen Namen hat ihm der Volksmund gegeben. Eigentlich ist er die „Lustige Person“, die seit Jahrhunderten jedes Jahr im Januar durch die Straßen der alten Schifferstadt Lauenburg zieht – immer dann, wenn die Lauenburger Schifferbrüderschaft zur traditionellen „Schipperhöge“ lädt. Am 13. und 14. Januar 2017 ist es dann wieder soweit. Die Lauenburger Schifferbrüderschaft von 1635 hat eine lange Geschichte. Sie wurde einst gegründet , um verstorbene Mitglieder und deren Ehefrauen zu begraben – in vergangenen Zeiten eine notwendige Einrichtung hinsichtlich Pest und Not. Diese Verpflichtung besteht auch noch heute. Und auch die„Schipperhöge“ die jährliche Zusammenkunft der Lauenburger Schifferbrüder wird weitergeführt. Ihr wichtigstes Aushängeschild ist die „Lustige Person“ oder eben der Hans Wurst.

 

Clowns & Kinder als Begleiter

Zwei Tage lang darf ausgelassen gefeiert werden. An beiden Tagen führt die „Lustige Person“ Umzüge durch die Stadt mit ihren historischen Fachwerkhäusern an. Immer schon waren die Kinder und ganz besonders die Armen Mittelpunkt dieser Umzüge. Umgeben von einer Gruppe Clowns und den Kindern geht Hans Wurst von Tür zu Tür, überbringt den Schifferbrüdern die Neujahrsgrüße und beschenkt die Kleinen mit Bonbons. Der große Festumzug am zweiten Tag ist besonders interessant für Besucher. Dann führt Hans Wurst einen Zug aus Schiffsmodellen, Musikzüge, Ehrengästen und Schifferbrüdern durch Lauenburg. So soll dem Amtspatron, den Älterleuten und auch der Leitung des Wasser- und Schifffahrtsamtes die Ehre erwiesen werden. Wer mehr über diese  Tradition und die Geschichte der Elbeschifffahrt und der Menschen an und auf der Elbe erfahren möchte, kann sich im Lauenburger Elbschifffahrtsmuseum umfassend informieren. Eine interaktive Ausstellung entführt die Besucher dort in längst vergangene Zeiten.

 

Keywords: , , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.