Havanna treibt den Tourismus voran

Havanna will nun den Tourismus vorantreiben, in dem die Reisebschränkungen vermindert werden und mehr Platz für die Privatwirtschaft zur Verfügung gestellt wird. Das Reisetraumziel Kuba in der Karibik, lockt schon immer mit dem einheimischen karibischen Flair und der scheinbar nie untergehenden Sonne. Aufgrund der immer weiter ansteigenden Beliebtheit, sucht die Stadt nach einer Lösung, um die knappe Staatskasse zu füllen.

Nach Angaben des Minesteriums für Tourismus, wurden ca. eine Milliarde Dollar im ersten Halbjahr erwirtschaftet. Die meisten Touristen kommen aus Kanada, England, und Italien. Durch den Bau von neuen Yachthäfen, Golfplätzen und Hotelanlagen, soll das Reiseziel attraktiver gestaltet werden.

Auf der internationalen Tourismusmesse in Havanna im Mai diesen Jahres, stand besonders der Landesnachbar Mexiko im Fokus, in dem durch die angestiegenen Preise, immer weniger Einwohner verreisten. Durch eine Verbesserung des Service und der Qualität, soll dies nun geändert werden. Kuba erhofft sich auch, durch die neuen Reisebestimmungen, die von US-Präsident Obama gewährt wurden, einen größeren Touristenansturm und ist darauf vorbereitet.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.