Hanami – Die schönste Zeit im Jahr

Ende März beginnt in allen japanischen Städten eine ganz besondere Zeit und hält an bis Anfang Mai. Hanami, die Zeit der Kirschblüte und der Kirschblütenfeste. Über mehr als zwei Monate erstreckt sich über Japan, aufgrund seiner geographisch langegezogenen Lage, die Kirschblütenzeit. Ein Baum erblüht etwa 10 Tage bis die weißen oder rosafarbenen Blüten zu Boden fallen und die Straßen wie schneebedeckt zurück lassen.

Kirschblüten

Die kurzlebige Schönheit der Kirschblüten läutet den Beginn des Frühlings ein.

Gefeierte Vergänglichkeit

Die japanische Kirsche trägt zwar keine Früchte, dafür aber Blüten, die auf der ganzen Welt für ihre Schönheit bekannt sind. Aus diesem Grund wohnt der Kirschblütenzeit auch ein ganz besonderer Zauber inne und die Japaner feiern diese Zeit mit einer ganz gewissen Symbolik: Gefeiert wird die Vergänglichkeit aller Schönheit im Höhepunkt ihrer Blüte. Denn die japanische Kirsche blüht einzig und allein für den Ausdruck ihrer ganzen Schönheit, die kaum 10 Tage hält und dann auch gleich wieder wie Staub zu Boden fällt. Gleichzeitig symbolisiert diese Zeit natürlich auch Aufbruch. Den Aufbruch in wärmere Jahreszeiten und den Anbruch des Frühlings, denn der Kirschblütenzeit geht der Februar als kältester Monat im japanischen Jahr voraus und es folgen die deutlich wärmeren Frühlingsmonate.

Ein Fest für die ganze Familie

Jeder Japaner, der etwas auf sich hält, trifft sich in dieser Zeit mit Freunden, Familie oder Kollegen in einem der Parks oder Gärten, in denen sich blühende Kirschbäume befinden. Die blaue Plastikdecke wird ausgerollt, Speisen und Getränke verteilt und zum ersten Mal im Jahr die Sonne draußen genossen. Damit auch jeder Japaner Bescheid weiß, werden Fernsehberichte und regionale Karten ausgestrahlt, in denen darüber informiert wird, wann die Blütenzeit genau beginnt und wo die schönsten Blüten zu sehen sind. Beinahe jede Stadt hat Straßen und Gärten, die in dieser Zeit rosa-weiß erblühen, denn der Kirschbaum ist einer der häufigsten Bäume in Japan. Jeder, der eine Schwäche für natürliche Schönheit und Vergänglichkeit hat, sollte Japan einmal in dieser Zeit erlebt haben und vielleicht auch der Kirschblüte geographisch hinterher gereist sein.

 

Keywords: , , , , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.