Griechenland – Tourismus-Steuer kommt im Januar

Steigende Hotelpreise in Griechenland. Dort werden Urlauber ab Januar 2018 stärker zur Kasse gebeten. Dann fällt eine Tourismusabgabe ähnlich wie auf den Balearen und in anderen Urlaubsländern an. Bis zu vier Euro müssen die Gäste pro Übernachtung bezahlen.

Die neue Gästesteuer wird pro Nacht und Zimmer berechnet. Eine Übernachtung im Ein- bis Zwei-Sterne-Hotel soll 50 Cent kosten, in einer Mittelklasseunterkunft fallen hingegen 1,50 Euro an. Wer in einem Vier-Sterne-Haus übernachtet, zahlt drei Euro pro Nacht. Vier Euro werden in einem Fünf-Sterne-Hotel pro Übernachtung und Zimmer berechnet. Zudem sollen auch Reisende in Ferienwohnungen eine Abgabe leisten, bisher sind allerdings keine Details über die Höhe der Steuer in diesem Fall bekannt.

 Neuverschuldung reduzieren

Die griechische Regierung will die Einnahmen dazu nutzen, die Neuverschuldung zu reduzieren und möchte damit ein großes Renten- und Steuerpaket entwickeln. Nicht nur im Ausland werden Gäste zunehmend zur Kasse gebeten. Auch beispielsweise die Bankenmetropole Frankfurt wird ab 2018 eine Kultur-und Tourismusabgabe einführen.

 

Keywords: ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.