Für mehr Besucher: Untere Plattform des Eiffelturms runderneuert

Der Eiffelturm, das Wahrzeichen von Paris, ist nun noch attraktiver für Touristen: Wie die dpa berichtet, wurde die aufwändige Renovierung der ersten Etage des ikonischen Stahlturms abgeschlossen. Die Umbauarbeiten haben über zwei Jahre gedauert und insgesamt 30 Millionen Euro gekostet. Die Betreibergesellschaft will die erste Plattform damit für Touristen aufwerten. Denn obwohl die Etage mit über 4400 Quadratmetern die größte Nutzfläche hat und Platz für rund 3000 Menschen bietet, verzeichnet sie bislang am wenigsten Besucher – die meisten wollen eben lieber gleich ganz nach oben.
Um die Touristen zum längeren Verweilen im ersten Stock zu bringen, findet sich hier nun eine Ausstellung mit Installationen zur Geschichte des Turms sowie Leben und Werk des Konstrukteurs Gustave Eiffel. Zudem finden sich auf der 57 Meter hohen Ebene neue, umweltfreundlichere Pavillons und gläserne Geländer und Böden. Die Betreiber des Eiffelturms können sich die teuren Umbauarbeiten leisten: Das höchste Bauwerk von Paris (324 Meter) wird jährlich von ca. sieben Millionen Menschen, hauptsächlich Touristen aus dem Ausland, besucht. Das Prestigeobjekt ist damit eines der meistbesuchten Wahrzeichen der Welt und bringt der Betreibergesellschaft 73 Millionen Euro Umsatz im Jahr.

 
 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.