Erholung oder Action pur – Der Vogelsberg zur Winterzeit

Der Vogelsberg in Hessen bietet im Winter vielfältige Möglichkeiten, die Natur aktiv zu entdecken. Durch Frost und Schnee werden Seen zu Schlittschuhbahnen, Radwege zu Wanderwegen für lange Spaziergänge und Bergwiesen zu Rodelhängen. Aber auch Erholungsuchende finden das Passende. 

Foto: Region Vogelsberg GmbH

Schneefans, die gerne aktiv unterwegs sind, finden im Vogelsberg beste Bedingungen vor. In der Region liegen die zwei längsten Rodelhänge des Bundeslands. Einer befindet sich auf dem Erlebnisberg Hoherodskopf, der andere auf der Herchenhainer Höhe. Hier kann man mit Kind und Kegel den Hang hinunterschießen. Ruhiger, aber nicht weniger anstrengend geht es beim „Snowshoeing“ zu. Die überdimensionierten Gestelle an den Schuhen richtig auf den Tiefschnee zu setzen, erfordert etwas Übung, die verschneite Natur entschädigt aber für alle Mühen. Das Skizentrum an der Taufsteinhütte bietet geführte Schneeschuh-Wanderungen für Groß und Klein, während der man mit heißen Getränken und einer warmen Suppe vesorgt wird. Wer es romantisch mag, der bucht eine Tour bei Mondschein. Auch Skifahrer kommen auf ihre Kosten. Frisch gespurt sind die Loipen auf den Höhen des Vogelsberges ein echter Genuss für Wintersportler. Ein Schneebericht mit täglich aktueller Meldung der Schneehöhe der Region Vogelsberg wird von der Tourist-Info Schotten betrieben, sobald der erste Schnee gefallen ist: Die Telefonnummer lautet 06044-6666.

Weihnachtsmärkte und Wellnessfreuden

Kuschlig im Warmen sitzen und mit einer Tasse Tee in der Hand in den schneebedeckten Wald blicken, das kann man von einem beheizten Weinfass aus. Diese besondere Übernachtungsmöglichkeit bietet die Taufsteinhütte auch im Winter an. Das aufwendig neugestaltete Restaurant Talblick im Berghotel Hoherodskopf ist ebenfalls ganzjährig geöffnet. Der Winter ist vor allem auch durch die Vorweihnachtszeit geprägt. Im Advent erstrahlen die kleinen Fachwerkstädte des Vogelsberg in festlichem Lichterglanz. Dann liegt auch Glühweinduft in der Luft und zahlreiche Weihnachtsmärkte laden zum Flanieren ein. Hier findet man Kunsthandwerk und regionale Produkte. Wer genug von der Kälte hat, der kann sich in den Vulkanheilbädern in Bad Salzhausen, Herbstein und Bad Salzschlirf erholen. Auch die Saunawelt im Freizeitzentrum „Die Welle“ in Lauterbach lädt Entspannungssuchende ein. Bei 110 Grad Celsius kann man im „Glutöfle“ im Außenbereich schwitzen oder drinnen etwas weniger heiß saunieren.

 

Keywords: , ,

 

Diese News hat keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.

 
 
 
 
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.